Ah ja das "Völkerrecht"

Rainer Rothfuss spricht in dem Vortrag über den Migrationspakt (der von "eingeschenkt TV" hochgeladen und auf youtube gestellt wurde) auch über das Völkerrecht und das Volk. Im Artikel 1 des UN Sozialpakts "kulturelle Selbstbestimmung" da gehts in etwa um ihre kulturelle und soziale Entwicklung, die das Volk selber gestalten könne also irgendwas mit Selbstbestimmung und so. Worauf er hinaus will ist die freie Debatte. Also dass das Volk das Recht hat, frei zu debattieren.

keine Chance dem Rassismus?

Sehr interessant da hätte es in Holzkirchen vor dem Gebäude wo der Vortrag des Rainer Rothfuss stattfand auch angeblich ein paar Gegendemonstranten gegeben, die Schilder getragen hätten mit den Sätzen: "keine Chance dem Rassismus, kein Recht auf Nazipropaganda"?

Die Diskussion über den Migrationspakt

Ich habe folgendes Kommentar zu der Diskussion auf youtube über den Vortrag von Rainer Rothfuss mit dem Titel: Hintergründe und Lösungsansätze zum Migrationspakt formuliert:

Ich habe es diesmal umgekehrt gemacht zuerst lese ich die Kommentare und dann sehe ich mir den Vortrag zu Ende an. Das mache ich um ein paar wichtige Gedanken auf zu schnappen und zu verarbeiten, die da bereits erwähnt wurden, bevor ich sie vergesse.

 

über Verschwörungstheorien

Also wie war das? Also die Zionisten wollen laut gewisser V. Theorethiker Europa durch die künstlich ausgelösten Flüchtlingsströme zerstören. Warum nochmal? Also weil Europa demokratisch wäre und die terroristisch angehauchte Mafia der Zionisten Angst vor gut funktionierenden demokratischen Staaten hätten. Angeblich sollen die Zionisten auch sehr patriarchal strukturiert sein und hätten die ärgsten menschenverachtensten Glaubensgrundsätze und würden im Geheimen die ganzen Politiker mit ihren Programmierern auf Vordermann bringen.

Die Frau ist das Leben und das Leben ist heilig!

Höre ich immer wieder, also dass das Leben heilig wäre und da ja Eva das Leben heisst ist also die Frau heilig. Ich lese gerade das zweite Buch von Roberto Saviano: "Der Clan der Kinder", was mir immer wieder auffällt ist: angeblich soll die Frau als wichtigstes Besitzeigentum eines Mafiabosses-, Mitglieds sein.

zu Roberto Saviano´s Buch über die Müllmafia in Calabrien, Neapel

Ich habe gerade sein Buch: "Gomorrha" Reise in das Reich der Comorra" fertig gelesen in einem einzigen Haps, der ist tatsächlich äusserst schnell. Dem seine Devise lautet ja: dass wir nur dann eine Berechtigung haben uns Menschen zu nennen, wenn wir ständig auf der Jagd nach der Wahrheit sind. Er meint entweder man versucht ein selbstbestimmtes Leben zu führen und man tut alles um das zu erreichen, oder man spielt mit bei dem Spiel die Schwächeren als Chance zu sehen um sich durch sie Macht an zu eignen. Er sagt das in folgenden Worten:

Die Rolle der Frauen in der Mafia

Noch einmal zu erwähnen sind die Frauen in der Mafia. Da erzählen die Mafiabosse und Mitglieder ganz ehrlich und offen in dem Beitrag: "Die 10 Gebote der Mafia" dass sie eine heiraten, die als Eigentum gesehen wird während die Männer ihre Männlichkeit ständig unter Beweis stellen müssen indem sie in allen möglichen Bars herumhängen und mindestens eine Freundin haben. (zumindest die Mafia die nach dem faschistischen Mussolini- Regime (der die Mafia verfolgen liess) in die USA ausgewandert sind.

Seiten

Subscribe to Elisabeth Doderer RSS