zu dem Interview mit Dr. Michael Spitzbart

Dr Michael Spitzbart: Es wurde nicht wissenschaftlich gearbeitet!(Interview) 18. Mai 2020

Interessant was der so sagt Angst und Panik schüren nur die die was Böses vorhaben. Frage was für böse Sachen wollen die denn da umsetzen (die gekauften öffentlich finanzierten Journalisten und sonstwas auch Politiker?) mal nachdenken? Hass? Unterdrückter Hass wäre möglich für Ungerechtigkeiten die man ihnen zugemutet hat wofür sie leider keine Schuldigen finden konnten nun darf dieser Hass kanalisiert öffentlich auf das Volk losgelassen werden na wie praktisch. Der Hass der Journalisten auf die Bevölkerung? Also das Volk ist schuld an was nochmal? Ich würde sagen das Volk ist in dem Fall nur eine Projektionsfläche auf die man alles projezieren kann. Die kennen anscheinend das Volk nicht mehr was tatsächlich sehr praktisch ist um auf das Volk alles mögliche projezieren zu können. Daraus schliesse ich dass sie sich als Elite wahrscheinlich als geistige Elite empfinden die dem Volk vorgeben was es zu denken habe und worüber es nach zu denken habe. Also kompletter Grössenwahn. die eingebildete intellektuelle Elite haben also eine Schwachstelle es fehlt ihnen der Kontakt zum Volk sie können sich mit dem Volk nicht mehr identifizieren da sie sich als intellektuelle Elite ja nicht mehr unters Volk mischen wollen um ihre eingebildete Herrschaft nicht zu verlieren nämlich was besseres als das Volk zu sein. Das scheint eine Journalistenkrankheit zu sein sich ein zu bilden was besseres als das Volk zu sein wo auch das Volk die Meinung des Volkes stets manipuliert wird und daher das Volk stets manipuliert wird. Das mit dem Hass muss so passiert sein, die oberen der Medien üben auf die Journalisten Druck aus mit dem immer amüsierfreudigen Volk das immer unter Kontrolle gebracht werden muss mit dem seinen Ansagen oder Beiträgen wo die Aufmerksamkeit des Volkes stets manipuliert werden sollte in die richtige Richtung. Wenn ein Journalist das nicht beherrscht verliert er seinen Job. Interessant sind hier die Vorgaben der oberen die den Journalistenpferdchen genau sagen was sie hören wollen welche Beiträge sie akzeptieren und welche nicht. eine gewisse politische Richtung der oberen wird also vor gegeben. Und die Journalisten bemühen sich nun diese Wirkungen beim Volk zu erreichen um bei den oberen punkten zu können und um ihren Job behalten zu können. Wenn nun aber das Volk in eine Richtung gedrängt wird also dass das ganze Volk Angst kriegen soll und die Menschen daheim bleiben sollen Tage wochenlang alleine vor ihren Fernsehern sitzen sollen und nicht raus gehen sollen um Spass zu haben um Freunde zu treffen und ihrer Arbeit nachgehen wie immer dann müssen ja die Journalisten doch merken dass das für das Volk selber nicht so gut ist. Viele gerade Ältere vereinsamen komplett aber auch viele in Singlehaushalten denen fällt die Decke auf den Kopf aber auch in Familien wo Kinder sind die von heute auf morgen nicht mehr raus dürfen nur noch vor dem Fernseher sitzen sollen und nicht mehr in die Schule dürfen Sport machen mit ihren Freunden und draussen gemeinsam abhängen dürfen und Partys feiern dürfen. Wie empfindet dann ein Journalist wenn er merkt dass diese Massnahmen sehr viel Leid mit sich bringen? Wie? Tja das Volk muss leiden es muss geopfert werden? Scheiss egal hauptsache ich habe noch einen Job und kriege Geld dafür alle in die Isolation und ins Leiden zu schicken. Der Hass den ich gespürt habe wenn völlig unbedarfte junge Journalistinnen wie beim Spiegel da rennomierte Ärzte wie den Dr. Wolfgang Wodarg oder den Dr. Sucharid Bhakdi der nun ein Buch heraus gebracht hat mit dem Titel: "Corona Fehlalarm?, Zahlen, Daten und Hintergründe" diese Experten versuchen zu diffamieren egal wie ich bin sprachlos. Hass auf die Aufklärer? Hass auf die die die Wahrheit sagen?

Das mit dem Hass der Journalisten; sie reissen sich täglich die Haxen aus um beim Volk gut rüber zu kommen nun soll auch mal das faule unterhaltungssüchtige Volk bluten und spüren wie sich Leid anfühlt. Sie die Journalisten stehen täglich auf dem Schaffot wo es heissen kann Kopf ab und nur Dank der Gnade der oberen haben sie noch ihre Bühne wo sie das Volk unterhalten dürfen mit ihren Erkenntnissen. Es ist vielleicht ihr Massochismus etwas tun zu müssen was sie nicht tun wollen eben gewissen Vorgaben gehorchen zu müssen um das Volk in diese oder jene Richtung zu drehen. Sie leben ja von dem Applaus des Volkes dem sie Dinge verkaufen die aus zweiter Hand kommen und daher belügen sie das Volk eh andauernd indem sie vorgeben die Wahrheit zu kennen. Sie die Priester die zwischen dem Willen der Götter und dem Volk vermitteln müssen ja komplett unfehlbar sein. Daher lassen sie niemanden mehr an sich heran. Dass man das Volk auch mal bluten lassen kann ist ganz einfach zu erklären solange das Volk sie als die wahren Priester anerkennt und sie ihnen glauben schenken ist alles geritzt. Denn auch wenn das Volk blutet bekommen die Journalisten ihr Geld. Dass man dazu das Volk hassen können muss liegt in der Natur der Sache. Viele hassen das Volk weil sie unter diesem Druck das Volk in die gewünschte Richtung drehen zu müssen irgendwann mal zusammenbrechen. Der Grund weshalb sie das Volk den ganzen Druck dem sie jahrelang ausgesetzt waren nun als Hass zurückgeben ist einfach erklärt. Da sie ihre Auftraggeber denen sie gehorchen müssen (ihre Geldgeber) nicht hassen dürfen ist es viel einfacher den ganzen Hass einfach auf das Volk zu projezieren.

 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
DR
Fehler | Elisabeth Doderer

Fehler

Fehlermeldung

  • Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/elisabethdoderer/web/www.elisabethdoderer.com/htdocs/includes/common.inc:2694) in drupal_send_headers() (Zeile 1224 von /home/elisabethdoderer/web/www.elisabethdoderer.com/htdocs/includes/bootstrap.inc).
  • PDOException: SQLSTATE[42000]: Syntax error or access violation: 1142 INSERT command denied to user 'elisabethdoderer'@'10.0.0.56' for table 'watchdog': INSERT INTO {watchdog} (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (:db_insert_placeholder_0, :db_insert_placeholder_1, :db_insert_placeholder_2, :db_insert_placeholder_3, :db_insert_placeholder_4, :db_insert_placeholder_5, :db_insert_placeholder_6, :db_insert_placeholder_7, :db_insert_placeholder_8, :db_insert_placeholder_9); Array ( [:db_insert_placeholder_0] => 0 [:db_insert_placeholder_1] => cron [:db_insert_placeholder_2] => Attempting to re-run cron while it is already running. [:db_insert_placeholder_3] => a:0:{} [:db_insert_placeholder_4] => 4 [:db_insert_placeholder_5] => [:db_insert_placeholder_6] => http://elisabethdoderer.com/?q=node/697 [:db_insert_placeholder_7] => [:db_insert_placeholder_8] => 3.239.51.78 [:db_insert_placeholder_9] => 1610830841 ) in dblog_watchdog() (Zeile 160 von /home/elisabethdoderer/web/www.elisabethdoderer.com/htdocs/modules/dblog/dblog.module).
Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.