Interview mit dem Rechtsberater von Asyl in Not Michael Genner vom 18. Mai 2012

Interview mit Michael Genner 18. Mai 2012 Im August 2011 hat die Innenministerin Mikl- Leitner ein 7 Punkte Paket gegen das sogenannte „Abtauchen in die Illegalität" vorgestellt. Asyl in Not und SOS Mitmensch und andere behaupten jedoch, dass es die Politik ist, die durch die von ihr verabschiedeten Gesetze Illegalität erzeugen. Deshalb hat Asyl in Not und SOS Mitmensch ein 10 Punkte Programm entworfen, deren Einhaltung notwendig wären um staatlich erzeugte Illegalität zu verhindern. 1. Was ist seit dem passiert? Na wie immer in Österreich nichts.

Interview mit Ruth Schöffl von der UNHCR Teil 2

Ich fraget Frau Mag. Ruth Schöffel z.B. folgendes:

Die UNHCR hat viele Projekte, unter anderem das Resettlement Projekt, die Ansiedlung der Flüchtlinge in ein Drittland. Wie kann man sich das vorstellen?

Interview mit Ruth Schöffl von der UNHCR Teil 1

 

Interview mit Frau Magister Ruth Schöffel welche als Pressesprecherin bei der UN Flüchtlingsorganisation der UNHCR tätig ist.

Ich fragte Frau Mag. Ruth Schöffel z.B. folgendes:

Weshalb und wann wurde die UNHCR gegründet?

Interview mit dem Rechtsberater Michael Genner von Asyl in Not vom 18. August 2011

Interview mit Michael Genner am 18. 08.2011 über die Asylpolitik. Politiker scheinen das Thema Asylpolitik zu missbrauchen um Wählerstimmen zu bekommen. Gleichzeitig weckt dieses Thema auf allen Seiten starke Emotionen. Was nach wie vor fehlt, wäre eine sachliche Diskussion. Michael Genner erzählt mir, wie es dazu gekommen ist, dass er zum Obmann von Asyl in Not geworden ist, bzw. spricht er über die Asylgesetze, die sich ja dauernd ändern und wann die erste wichtige Gesetzesnovelle statt gefunden hat. Bzw.

Lesung von Fr. Dr. Susanne Scholl über ihr neues Buch: Alleine zu hause Teil 2

Es wurden im ersten Teil folgende Themen diskutiert: Asylpolitik Österreichs, bzw. Europas Aussengrenzen Politik, schickt Frontex immer noch Flüchtlingsboote zurück, oder hat sich da etwas geändert. Fr. Scholl: "Ja das Problem ist, dass man die Leute erstens einmal gar nicht legal nach Europa hereinlässt und das 2.Problem ist, natürlich Dublin. Dublin besagt, dass jeder dort um Asyl ansuchen muss, wo er das erste mal europäischen Boden betritt. Österreich war vehement gegen Dublin solange wir eine EU Aussengrenze hatten.

Seiten

Subscribe to Elisabeth Doderer RSS