Rechtsextremismus in Oberösterreich Teil 2

Im letzten Beitrag sprach Andreas Peham vom Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands über folgendes: Er meint, dass die Rechtsextremen nur in Vorarlberg und in Oberösterreich die Möglichkeit hätten unbehelligt von den Behörden Strukturen aufzubauen. Illegale Strukturen, mit 200 bis 400 Leuten, die auch sehr militant und gewalttätig agieren und auch im engen Kontakt mit Deutschland stehen. Er sagt: "Wir haben dort mit Neonazismus mehr Probleme, wo Rechtsextremismus in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Z.B.

Rechtsextremismus in Oberösterreich Teil 1

Ein Vortrag der am 22. 2. 2013 im Republikanischen Club stattgefunden hat. Dieser Vortrag wurde 26. Feb. 2013 von ichmachpolitik online gestellt. Es heisst dort: — RECHTSEXTREMISMUS IN OBERÖSTERREICH - Wer die Medienberichterstattung der letzten Wochen verfolgt hat, musste den Eindruck bekommen das Bundesland Oberösterreich wäre ein Zentrum des Rechtsextremismus geworden. Eine Bestandsaufnahme mit: Robert EITER (OÖ.

Vortrag von Hans Henning Scharsach über sein Buch: Strache im braunen Sumpf. Das wahre Gesicht der Saubermannpartei Teil 3

Im letzten Beitrag sprach Herr Scharsach darüber, dass die FPÖ bedrohlicherweise 30% der Wählerstimmen bekommen könnte. D.h. es gäbe sehr viele Leute, die die FPÖ wählen, weil sie nicht wissen, was da gespielt wird, oder trotzdem wählen, die das vielleicht nicht so wirklich stört, das sei das Problem. Er glaubt allerdings eines er glaubt, dass sich die FPÖ unter Strache jetzt entscheidend von ihren Wählern wegbewegt hat.

Vortrag von Hans Henning Scharsach über sein Buch: Strache im braunen Sumpf. Das wahre Gesicht der Saubermannpartei Teil 2

Im letzten Beitrag sprach Herr Scharsach z.B. über Gerhard Lausegger, der soll während des November Progroms ein Roll-Kommando geleitet haben, das den Vorsitzenden der israelitischen Kultusgemeinde ermordet hat. Oder er spricht über den KZ Arzt Hermann Richter, der soll bei Lagerinsassen bei vollem Bewusstsein Organe entnommen haben, um auszuprobieren, wie lange die ohne diese Organe leben konnten. Er fragt: "kann man sich vorstellen, dass solche Menschen dann namentlich aufgerufen werden, um ihre Verdienste zu würdigen? Die Burschenschaften haben sich bis heute nicht geändert.

Vortrag von Hans Henning Scharsach über sein Buch: Strache im braunen Sumpf. Das wahre Gesicht der Saubermannpartei Teil 1

Vortrag des politischen und antifaschistischen Autors Hans Henning Scharsach, der am 14. 9. 2012 im Republikanischen Club statt gefunden hat und von ichmachpolitik auf Video aufgenommen und veröffentlicht wurde.

Interview mit meiner Schwester der Komponistin Johanna Doderer Teil 3

Im letzten Beitrag spricht Johanna über die Oper: Der leuchtende Fluss. Sie erzählt mir wie man den Pimas, das ist ein Indianervolk in Arizona, das Wasser abgedreht haben. Sie hätten zuvor ein eigenes Bewässerungssystem gehabt. Doch jetzt können sie keine eigenen Felder etc. mehr bewirtschaften und seien völlig abhängig von den staatlichen Zuschüssen. So wurden sie auch in eigens dafür vorgesehenen Reservaten umgesiedelt, wo sie nun ihr Leben "dahinfristen". Johanna sei damals nach Amerika geflogen, um in Tucson, Flagstaff und Phoenix Vortäge über diese Oper abzuhalten.

Interview mit meiner Schwester der Komponistin Johanna Doderer Teil 2

Im letzten Beitrag erzählt mir Johanna, dass sie auch religiöse Themen vertont hat. Sie spricht über ihr neuestes Projekt, das im Herbst wieder läuft. Sie ist dort Teil von einem grossen Projekt, das heisst Ganymed Goes Europe das von der Jaqueline Kornmüller inszeniert wird und das im kunsthistorischem Museum laufen wird. Bei diesem Projekt haben mehrere Schriftsteller Texte über einige Bilder, die dort ausgestellt sind geschrieben und diese wurden dann vertont und von Tänzern und Schauspielern dargestellt. Sie selbst durfte zwei Bilder vertonen.

Seiten

Subscribe to Elisabeth Doderer RSS