zum Thema Aktivismus

Na gut statt hirnlosen Aktivismus lieber gezieltes sinnvolles Handeln. Zugegebenermassen ist es schwer eine Zeitdiagnose zu erstellen, was auf der Erde so alles falsch läuft, wenn man sich nur unverdautes Fachwissen reingestopft hat und geschweige denn interdisziplinär gearbeitet hat, also recherchiert und nachgedacht hat über ein Thema und dann eine Lösung gefunden hat. Also wie sollen die jungen Schüler eine Zeitdiagnose stellen wenn sie nie gelernt haben in Zusammenhängen zu denken und vorallem gelernt haben alle Inhalte von egal wo zuerst einmal kritisch auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu überprüfen, weiss man doch dass das in Schulen und Universitäten geradezu verboten ist kritische Fragen zu stellen also das sogenannte Wissen der Professoren mal zuerst in frage zu stellen und da etliche Vergleiche heran ziehen um eine These zu wiederlegen oder zu bestätigen. Vergleiche aus intuitiv erfasstem Wissen wie aus egal welcher Seite erhaltenen Informationen. Gilt doch das "Auswendiglernen" immer noch als die Creme de la Creme des Wissens und ist leider das Gegenteil von Wissen. Also nur irgendwelche Inhalte eins zu eins zu wiederholen, wie es der Professor, Lehrer so gerne hätte ist komplett verschwendete Zeit und man beweist dadurch nur seine Unmündigkeit und seine Autoritätsgläubigkeit, die man sich antrainieren hat lassen, was bei mir eher weniger der Fall war, bei dieser Komödie da mit zu machen. Doch ich sehe das ganze positiv immer mehr Schüler holen sich das gesamte Wissen aus dem Internet recherchieren im Internet und kommen zu sinnvollen Ergebnissen bei der Lösungssuche von Problemen wie den Umweltproblemen. Zugegebenermassen wird ja alles gemacht um dieses Thema zu vertuschen und tausend Querschüsse werden hier aus dem Bereich der Medien kommend herumgeschossen, um bloss kein klares Bild zu erzeugen, woran es wirklich mangelt. Diese absichtlich herbeigeführte Phantasterei rund um das absurde Themas des sogenannten "Klimaschutzes" scheint mir ein absichtlich herbeigeführtes Paradoxon zu sein um alle Möchtegernaktivisten mal schön auf den Holzweg zu führen und um einen komplett kopflosen Aktivismus zu  erzeugen, wo alle AktivistInnen jederzeit leicht lächerlich gemacht werden können mit all den Fakten, die ihnen dabei vorenthalten wurden von Seiten den Medien natürlich. Im Internet gibts ja genügend Informationen dazu, wie absurd dieser Ersatzkonflikt sein soll und woran es eben tatsächlich mangelt. Denn diese Panikmache: "Wir müssen was tun" egal was um irgendwas zu stoppen, herbeigeführt von der Medienhetze führt nur in einen Aktivismus den jeder bald als lächerlich erkennen kann der einzig und allein deswegen erzeugt wird damit bloss niemand auf die Idee kommt zu erkennen weshalb solche Ersatzkonflikte künstlich erzeugt werden um noch mal von was ab zu lenken? Von den Umweltkatastrophen ausgelöst durch die Umweltverschmutzung durch die ganzen Industriekonzerne?, die sich da eine Million verdienen indem sie die westlichen Konsumenten ins Schlaraffenland der Träume befördern mit ihren hohlen Versprechungen, die sie ihren Produkten angedeihen lassen? Wenn man die Werbung genauer unter die Lupe nimmt, dann kriegen wir ja alles was das westliche Herz sich nur wünschen kann durch die Produktwerbungen präsentiert. Da bleiben selbst die kühnsten Träume nicht offen alles wird uns da angeboten von der totalen Gesundheit einer wunderschönen Welt mit Wiese und Sonnenuntergang junge Frauen mit glücklichen Kindern spielend auf der Wiese verträumte junge Frauen die immer mit Schmollmund das perfekte Glück präsentieren etc. naja die wunderschöne Landschaft ist überall dabei und ist kaum einmal nicht dabei wenn es um die angebotenen Erfüllungsmöglichkeiten geht, die uns diese Werbung da präsentiert. Ein bisschen unheimlich ist das schon. Denn auf der anderen Seite heisst es da bei Alf Jasinski, dass wir in die 2 Welt wechseln müssen und das wäre ein fliessender Übergang wo wir durch das Visualisieren von Träumen diese 2. Welt erst erschaffen und Stück für Stück in diese dann wechseln können. Damit will ich sagen kann es ja sein, dass die Werbefuzzis genau wissen was sie da tun indem sie uns dabei helfen diese 2. heile Welt zu visualisieren und sie uns also bei unserer Selbstbefreiung unterstützen und das wirft dann ein ganz anderes Bild auf die Werbefuzzis, die uns da eben eine super schöne Welt vorträumen. Schwierig das nun zu unterscheiden. Einerseits sind sie die Handlanger der Industrie, die uns immer wieder neue Träume einreden, von denen wir zuvor noch gar nichts wussten und so Bedürfnisse schaffen, die uns dazu verleiten sollen ihre Produkte zu kaufen sprich konsumieren andererseits könnten sie uns dabei helfen die 2. ideale Welt zu visualisieren um sie immer mehr in die Tat um zu setzen. Das nennt sich materialisieren. Das heisst dass wenn wir unser Bewusstsein erweitert haben und wir in der 5 Dimension erreichen wären wir dann dazu in der Lage die Dinge augenblicklich zu materialisieren, die wir uns wünschen können. Tja schwierig das ganze. Ich kann mich nur erinnern als ich da vor etlichen Jahren in Rumänien in einem Hotel in Bukarest war in einem damals durch und durch dem kommunistischem Regime unterworfenen Land, es gab nichts einfach gar nichts, in den Kaufhäusern war Ebbe angesagt man ging da rein und überall standen nur leere Kartons herum die Regale komplett leer und alles nur in Kartons nichts sah irgendwie essbar aus keine Produkte die man sich aneignen möchte in irgendwelchen grauen Dosen die alle ohne Etikette waren nur unten stand irgendwas auf dem Regal um zu erfahren was da drin sein soll, da war irgendein Zeugs drin, was man sicher niemals essen kann und daher waren die Kaufhäuser auch komplett leer. Auch auf dem Markt in der Hauptstadt Bukarest komplette Einöde es gab nichts die Menschen waren in Wigwams eingewickelt anstatt irgendwelche Kleider hatten die nur Tücher umgewickelt es war mitten im Sommer und die hatten nicht einmal eine Sommerkleidung. Geschweige denn bunte Kleider. Die waren so in Kartoffelsackgrau alles war in grau einfach nur hässlich. Die grösste Strasse da gab es nur riessengrosse Plakate vom Tscaucescu dessen Name ich nicht finde und nicht weiss wie man den schreibt jedenfalls ein Diktator und überall sein riessen grosses Portrait auf den Plakatwänden die ganz einfach deswegen aufgestellt wurden, damit die Touristen die da aus dem Westen die Autobahn verwenden nicht das Elend zu sehen bekommen, das sich hinter den Plakatwänden verbarg und leider nicht zu übersehen war: Graue Hochhäuser so schnell, schnell aufgebaut alle Häuser ohne Fenster. Die Fenster waren mit Plastikfolien abgedichtet und die grauen Hauswände zeigten schon Risse, sodass alles nur nach Verfall aussah es gab keine Hochhäuser mit einer weissen Farbe alles war nur der offen gebliebene Billigbeton und dann überall die Risse in den Mauern, wo man sich nur denken kann was sich dort abspielt. Jedenfalls keine Fenster mal nachdenken fliessendes Wasser? Haben die in den Hochhausbarracken auch fliessendes Wasser? Wenn die es nicht mal schaffen die Fenster ein zu bauen aus Geldmangel na mal nachdenken Wasserleitungen also funktionierende Wasserleitungen? und? egal jedenfalls die Stadt sah dermassen trostlos aus, dass man sich gewünscht hätte auch nur ein Plakat zu sehen wie im Westen wo eben glückliche junge Frauen abgebildet wurden egal wer da abgebildet wird und aus welchem profitorientierten Interesse solche Plakate entworfen wurden das wäre völlig egal gewesen nur Hauptsache irgendwelche bunten Bilder von glücklichen Tieren, Menschen, schöner Landschaft usw. damit man sich auf die konzentrieren hätte können um diesen lebenden Alptraum, den man da überall sehen musste irgendwie zu entkommen.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.