und zuletzt also Klimaschutz?

Tut mir leid ich muss die Sache erwähnen letzthin sah ich in Wien so eine Kampagnie, wo da ein paar junge Frauen für den "Klimaschutz" eintraten, die angeblich eine Bewegung präsentierten. Na gut "Klimaschutz"? war meine Frage, wegen dem CO2? Also das CO2 wäre für die "Klimakatastrophen" verantwortlich? Zugegebenermassen kann ich solche Diskussionen nicht mehr anhören da ich mich damit schon beschäftigt habe und das wie es der Klimaforscher Herr Michael Limburg (das Video heisst: "Klimaschutz ist eine absurde Idee."

(Zur UN-Klimakonferenz 2018)

bereits auf den Punkt gebracht hat, nämlich dass wir das Klima nicht beeinflussen können also dass es da keinen zwingenden Zusammenhang zwischen CO2 Vorkommen und der Erderwärmung und den "Naturkatastrophen" gäbe und das CO2 sicher nichts damit zu tun hätte, dass es angeblich zu einer Wassererwärmung käme um die Pole ab zu tauen und  in der Folge dessen der Meeresspiegel steige und ganze Kontinente und Landregionen wie in Venedig unter Wasser stehen werden in den folgenden keine Ahnung Jahren. Was soll man dazu noch sagen? Dass wir auf den Unis immer nur eingetrichtert bekommen, dass nur das was kompliziert ist als Wissen bezeichnet werden kann und alles was einfach ist nichts mit Wissen zu tun habe. Und genau das Gegenteil ist der Fall. Es gibt hier komplett einfache Zusammenhänge nein die Erderwärmung Polschmelze hat nichts mit dem CO 2 Vorkommen zu tun das durch die Autos oder Fabriken erzeugt werden soll. Im Gegenteil dieses Vorkommen regt die Pflanzen sogar an noch mehr zu wachsen soll also ein Wachstumsförderer für Pflanzen sein. Dann die vielen angeblichen "Klimakatastrophen" haben nichts mit der angeblichen Erderwärmung zu tun, wie ich in den letzten Artikeln bereits erwähnt habe, sondern sind inszenierte Naturkatastrophen um die Menschheit in eine Panik zu versetzen um so Schritt für Schritt ihre Ausrottung jener um zu setzen. Warum machen die also zuerst einen Schritt nach dem nächsten warum nicht gleich grössere Versuche? Na ja das muss wohl daran liegen, dass sie diese Technonlogien von den Ausserirdischen eben erproben müssen um den gewünschten Effekt zu erhalten und um nicht einen Kippeffekt zu erzeugen, wo dann zuletzt Dinge passieren, die sie nicht mehr kontrollieren können, wie verseuchte Meere und so wo sie dann ihre Urlaubsboote nicht mehr besteigen können, um sich ihre lang ersehnten Urlaubszeiten zu ermöglichen. Also denen passt diese Klimahysterie glänzend ins Bild um nicht zu sagen: ok. sie haben diese Klimahysterie selber inszeniert. Ich gebe zu man verliert hier immer mehr seine Blauäugigkeit, wenn man sich die Dinge anschaut, um zu erkennen, dass das Ganze von langer Hand geplant wurde. Natürlich gehen die kein Risiko ein. Die haben die (von den Eliteunis durchgejeckten komplett gehirngewaschenen und vollkommen gesinnungslosen Intellektuellen, die sich einbilden die neue intellektuelle Elite zu sein, weil sie irgendwelche Eliteunigehirnwäschen über sich ergehen haben lassen um nun ihr lupenreines Gehirn mit egal welchen Inhalten auf zutanken, um damit auch noch Gold zu schöpfen mit ihren angeblich so genialen teuflischen Gefinkeltheiten und Handlangerschaften, also den) Thinktanksmitarbeiter mit gewissen Informationen gefüttert und haben ihnen gesagt: "bitte schauts dass ihr einen super Salat zusammenmixt wo Klimaerwärmung also ein Fünkchen Tatsache mit "Klimakatastrophen" also unseren Eingriffen derart gemixt und pürriert wird, sodass es kein Unifuzzi auf der Welt noch mal trennen kann und erkennen kann, dass die beiden Dinge nichts miteinander zu tun haben, wichtig ist dass es eine Panikmache geben wird wo alle nur noch in Panik über die Klimakatastrophen reden, die selbstverständlich wir inszeniert haben und auch so inszenieren, damit es gute Bilder gibt vom grossen Elend der Dahinsiechenden und Dahingerafften um auch wirklich eine grosse Panik durch die Medienhetze zu treiben, damit bloss keiner mehr drauf kommt, dass das alles eine einzige pürrirte gezielte Meinungsmache ist, die aus unseren Ideen entsprungen ist. Und wer hat das erfunden wer? Diese Naivität der beiden Mädels die offensichtlich von weiss Gott was überzeugt waren, dass sie da was Gutes tun, hat mich nur erschreckt und ich bin einfach gegangen. Daher schreibe ich auch wieder um solchen Konfrontationen ausweichen zu können um meine Meinung dazu gesag zu haben, um diese Diskussionen ein für alle mal nicht mehr führen zu müssen. Klimaschutz? Naturkatastrophen? Wie können wir die künstlichen "Naturkatastrophen" beenden? Indem wir aufklären? Indem wir sagen, dass es Wetter manipulierende Technonogien gibt, die man Haarpstationen nennt und die egal wo eingesetzt werden können um egal welche sogenannte "Naturkatastrophe" aus zu führen? Komischerweise habe ich mich bei all meinen sogenannten "Verschwörungstheorien" noch nie wirklich vergriffen im Gegenteil ich habe immer das Gefühl gehabt, dass ich nun endgültig wahnsinnig bin bei dem was ich da geistig erfassen kann und geistig sehe und niederschreibe und der Witz war, dass es haargenau stimmte und es mir im Nachhinein eiskalt die Haare aufstellte bei der Genauigkeit, wie ich die Dinge wahr genommen habe und geschildert hatte und alles bis aufs Komma gestimmt hatte, obwohl ich davon eigentlich keine Ahnung hätte haben können. Das hat mich davon überzeugt, dass ich leider je mehr ich meiner Intuition folge so ziemlich haargenau die Sache auf den Punkt bringe, ohne die Informationen aus dem Internet oder sonstwo habe holen können und ich eben im Nachhinein dann Informationen aus dem Internet, Bücher oder Bekanntenkreis oder sonstwo erhalte, die alle meine Vermutungen bis aufs Komma bestätigt haben. Na gut soviel zur Klimahysterie über die eben dieser Herr Michael Limburg ein eigenes Buch geschrieben hat mit dem ähnlichen Titel. Und ja die beiden Aktivistinnen, die sich da für den sogenannten "Klimaschutz" einsetzen wollten meinten dann auch noch ganz provokant, ob ich denn noch nie was von dieser Christina von Dreien gehört hätte und ich sagte: "Ja habe ich". Na gut da geht es angeblich darum die Eltern, die bereits eine Ahnung haben woher diese Klimahysterie herkommt nämlich von gewissen Leuten, die sie erzeugen und puschen wollen eh klar und der Jugend, die dann Angst kriegen soll und die dann was machen wollen. Also geplant war folgendes: Die Jugend soll emotional auf diese künstlich gepuschten "Klimakatastrophe" reagieren indem sie etwas dagegen tun wollen indem sie dem etwas entgegensetzen, nämlich ihren Individualismus. Also da soll es um das bewusste aufhetzen der Jugend gegen ihre Eltern gehen, die bereits ahnen woher da der Wind weht und so. Und dass diese Christina von Dreien eine komplette Gehirnwäsche hinter sich hat und dann programmiert wurde wäre hier das eigentliche Drama, um das man sich Sorgen machen sollte. Nämlich aus welchem Umfeld die stammt, die Leute um die herum wären interessant, irgendeinen Nutzen haben die, dass da nun ein junges "unschuldiges" Mädchen die Klimahysterie noch weiter puschen soll. Wie immer, wenn man Kinder einsetzt um eine gewisse "politische" Botschaft durch die Medien zu transportieren dann ist immer besondere Vorsicht angebracht, denn dann geht es um eine künstliche Hysterie um einen wütenden Mob zu erzeugen der nicht umsonst irgendwen vernichten soll und in dem Fall geht es um die Feindschaft zwischen der Jugend und den Erwachsenen, die da künstlich aufgestachelt werden sollte so mit: "Warum  Papa tust du nichts dagegen? (also gegen die angeblichen "Naturkatastrophen")" Und der gecouchte und fernsehtauglich gehypte Papa der dann angeblich irgendwann mal derart durch den Wind ist und klein bei gibt und alle Ahnungen und Überlegungen fahren lässt und dann mit geschwellter Brust dem TV Sendertypen ins Mikrophon sagen soll: "Ich möchte nicht später meinen Kindern sagen, ja ich hätte was dagegen tun können, doch mein Job war mir wichtiger und nun haben wir die Naturkatastrophen, die man uns prophezeit hat, nur weil wir nichts für den Klimaschutz getan haben...(indem wir uns z.B. ein Fahrrad gekauft haben, um mit dem zur Arbeit zu fahren usw.) Oder ein Elektroauto gekauft haben, um eben die Umweltgasbelastungen zu minimieren durch unseren privaten Autoverzicht. Wie gesagt was können wir gegen diese inszenierten Umweltkatastrophen tun? Ich denke Aufklärung ist wichtig. Mehr fällt mir dazu momentan nicht ein.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.