zum Klimaschutz

Gerade habe ich diese Klimahysterie im Kopf und musste darüber nachdenken. Also wenn der Herr Michael Limburg der über diese Klimahysterie ein Buch geschrieben hat, meint und der scheint da sehr glaubwürdig geforscht zu haben, dass der CO2 Ausstoss nichts mit dem Klimawandel, den Umweltkatastrophen wie Hurrikans, Erdbeben, Erdrutschen, Vulkanausbrüchen, Temperaturanstieg oder Abfall zu tun hätte, dann steht da ja die Frage im Raum, warum da nun so eine Klimalüge auf jede erdenkliche Art und Weise gepuscht wird? Auf der einen Seite die Umleitung der Finanzströme in die ärmeren Länder aber auch China, Indien usw. Das habe ich ja schon erörtert. Logisch, das wäre zumindest in gewisser Hinsicht logisch. Dass dann neue Umweltschutzfördergelder an diese Länder bewilligt werden und dann durch diese Finanzverlagerung ganz neue Märkte erschlossen werden können. Also die Industrie wandert dann in diese Länder ab, weil dort eifrig finanziert wird und gleichzeitig gibt es dann dort einen völlig neuen Lebensstandard, da die Leute mehr Geld verdienen und dadurch wird ja die Kaufkraft erhöht. Eh klar, die können sich dann auch Wohnungen leisten, dass heisst der Bauboom ist angesagt überall können dann Häuser gebaut werden, weil es plötzlich Leute gibt, die Arbeit haben und sich eine Wohnung leisten können. Bauboom, also die Beton( Bau) firmen, die haben da grossartige Chancen noch mal zu investieren und so. Was ja nichts Schlechtes sein muss, wenn da mit Mass und Ziel an neue Wohnprojekte gedacht wird, die aber auch den Menschen und den menschlichen Bedürfnissen gerecht werden können. Also nix mit Grossaufträge von Wolkenkratzermodellen, so billig wie nur möglich, egal mit welcher Betonqualität einfach nur Wolkenkratzer um so viel Geld wie nur möglich zu machen mit der kleinsten Quadratmeteranzahl an Baufläche. Da sollte man schon aufpassen, dass die nicht ins Goldfieber fallen die ganzen Baufirmen und nur noch die Dollarscheine in den Augen funkeln lassen, anstatt an irgendwelche menschlichen Bedürfnisse. Die wären im 21 Jahrhundert: mal nachdenken? Wie wäre es denn mit Lebensqualitätverbesserungen? Also statt Blechhütte mal eine Häuser-, Terassenlandschaft? Mit viel Grün egal wo viel Lichteinstrahlung beschauliche Innengestaltungen der Innenhöfe. Nicht zu betonieren und ein Fenster nach dem anderen direkt gegenüber mit einem Meter Abstand dazwischen Hauptsache Wohnräume zu schaffen alleine das wäre zu wenig. Davor muss man aufpassen, wenn dann das Geld da wäre, dass dann nicht alle bereits errungen menschlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der grösstmöglichen Lebensqualitätssicherung bei dem geringsten Energiebedarf wie Strom durch Erderwärmungspumpen, die die komplette Heizkonstruktionen  mit Wärme versorgen und Solarzellen auf den Dächern für die Stromerzeugung eh klar, wieder verloren gehen. Also schöne beschauliche Innenhöfe mit viel Platz zum flanieren und spazieren zu gehen. Ruhe ist wichtig. Viel Ruhemöglichkeiten zwischen den Terassenlandschaften. Dann eben gemeinsame Orte der Begegnung schaffen, freundliche Orte, wo man auch die Kinder spielen lassen kann, da es genügend Platz für die Kinder zum Ballspielen usw. gibt. Eh klar, dort wo durch ein zu betonierter Innenhof von 20m² jedes Geräusch durch den Innenhof verstärkt wird, ist jedes geführte Gespräch im Innenhof eine Zumutung für die anderen Bewohner, die alle ihre Ruhe haben wollen. Eh klar. Aber wenn da genügend Platz ist wo die Bäume rauschen und die Geräusche dadurch zu keinem Hallen anwachsen und verstärkt werden, da kann man sich dann ja auch mal mit dem Nachbarn unterhalten und so. Ist ja nur zu traurig sowas, dass in den Innenstädten diese Bauboomkonstruktionen jedes Gespräch so von Nachbar zu Nachbar verhindern. Allein wenn ich an Alterlaa denke? Irgendwann musste ich dort auf irgendein Treffen und war auf der Suche nach dieser Adresse. Alptraum einfach nur Alptraum. die extrem laute Strasse die vorbeidonnernden Autos beherrschten die ganze Szene. Man sieht dann diese zwar terrassenartig angelegten Wohnungen, die möglicherweise ein beschauliches Innenleben ermöglichen. Doch ein Gespräch vor den Anlagen mit einem Nachbar war völlig absurd. Ich kann mich nur erinnern, dass da so komische Einkaufszentren hingebaut wurden, die so unterirdisch also mit so einer Decke drauf untereinander verbunden waren aber einfach nur Alptraum. So nach dem Motto, kaufen kaufen kaufen. Kauf dir doch deine Lebensqualität selber du kannst es dir ja leisten? Da der Drogeriemarkt, wo man dir die Verjüngungskur verspricht wenn du einen Lippenstift und tausend Kosmetika kaufst, da der Billiglohnbilligladen gelb und rot auf billig machen. So mit dem Versprechen: wir sind so billig wie unsere Reklame, und unser Logo. Das Logo ist dermassen geschmacklos, dass man automatisch hungrig nach Lebensqualität wird, die man dann in den Lebensmitteln sich aneignen soll einverleiben soll. Sowas von billig,dass wir jede Geschmacksgrenze überschreiten können um den Mangel an Geschmack auf den Punkt zu bringen und ein enormes Hungergefühl nach Geschmack und Leben auslösen kann. Ein Laden also wo man automatisch hungrig wird. Ein Laden der bewusst mit dem Prinzip des Mangels arbeitet also nach dem Resonanzgesetz funktioniert, das besagt: Wo grosser Mangel herrscht da gibts auch grossen Hunger nach Überfluss. Sehr perfide das Ganze. Zuerst künstlich Mangel erzeugen um ihre Waren als Rettung vor dem Hungertod an zu bringen. Sehr perfide das Ganze.

Wenn man diese Marke sieht wird man also automatisch hungrig. Das ist auch der Grund warum ich da einen grossen Bogen um solche Trickkünstlerläden mache, die mit psychologischen Tricks so offensichtlich arbeiten, dass einem davon schlecht werden kann, vor offensichtlicher Manipulation der menschlichen Psyche. Da denkt man dann an Amerika. Ich zumindest. Also die stecken da ja Millionen Gelder in die Erforschung der menschlichen Psyche wie man die beeinflussen kann und so. Die ganzen Mindcontrolprojekte, die da heimlich an Psychiatriepatienten durchgeführt wurden von früheren Naziärzten... naja. Zuerst waren es die Nazieärzte, die man dankbar aufnahm um ihre Forschungsergebnisse an den Juden, die ja schon sehr fortgeschritten waren, in sinnvolle Studien zu bringen um das menschliche Unbewusste und die menschliche Suggerierbarkeit weiterhin aus zu forschen. Da dachte ich mir na super. Also dieser Fall der Cathy O´Brien, die von einem Ex CIA Mitglied wieder deprogrammiert wurde, weil er sah, was man ihr angetan hat, das war schon sehr heftig für mich. Also wie die da extra Kinder aus krisengeschüttelten Familien die durch Sexuellmisshandlungen depersonalisiert wurden und sich genau diese Kinder hervorragend dazu eignen ihr Gehirn in etliche Segmente separieren, zu lassen, wo die Person keinen Zugangscode für ihr eingespeichertes Wissen hat... naja. Also dass diese Kinder sich automatisch mit dem Täter identifizieren und gar kein selbst entwickelt haben, allein das ist traurig?

Die können gar nicht sagen, was sie fühlen und so. Geschweige denn sind die in der Lage über ihre Gefühle zu sprechen... sehr traumatisierend sowas sich vorstellen zu müssen, zumindest für mich war das  äusserst traumatisierend mir das vor zu stellen. Die können nämlich deswegen nicht über ihre Gefühle sprechen, da sie kein selbst haben. Die wissen gar nicht was ein gesundes Selbst ist? Gar nicht so einfach sich sowas vor zu stellen. Die haben kein selbst.

Weil die niemand gefragt hat, was sie fühlen und was sie denken? Oder weil die so traumatisiert sind durch den sexuellen Missbrauch, dass sie wissen, das was sie fühlen ist falsch. Sie dürfen nämlich nichts fühlen. Gefühle sind böse. Denn wenn sie ihre Gefühle zulassen würden wie Schmerz, ich spreche jetzt vom seelischen Schmerz der ihnen durch den sexuellen Missbrauch angetan wird, und noch gar nicht von dem körperlichen, den ich mir so oder so nicht vorstellen will, dann wären sie in grosser Gefahr. Denn sie dürfen ja nicht über diese Dinge sprechen. Wenn sie ihren Peiniger verpetzen, dann sind sie dran. Also das kann man sich ja alles schon längst gar nicht mehr vorstellen was da abrennt.

Ekelhaft einfach ekelhaft. Wie ich das ein wenig recherchiert habe, wo gerade Elternstreitigkeiten ausgenutzt wurden um das Sorgerecht an den Staat zu übergeben durch die Jugendämter, die da zum Teil mitmachen um die Kinder in Heime unter zu bringen, wo sich dann die Pädophilenszene ihre Wunschkinder aussuchen kann?

Das soll angeblich so ablaufen, die Pädophilen sehen die Kinder auf dem Fussballplatz, suchen sich die Hübschesten aus und dann werden die Eltern gezielt gegeneinander ausgespielt um diese Kinder in ein Heim zu bringen, wo die Heimleiter mit der Pädophilenszene kooperierten und so...Sicher das sind Einzelfälle, nicht die Norm. Das ist ein Witz wenn man alle Heime unter dieser Perspektive betrachtet. Die Frau Heilbronner hat da viel darüber recherchiert, wie eben in Deutschland diese Heimleiter gezielt mit den Jugendämtern gemeinsame Sache machen, wenn ein wohlhabender Pädophiler da dieses und jenes Kind ausgesucht und entdeckt hat.

Keine Ahnung wie sie das genannt hat. Irgendwas mit Gewaltphantasien von Heimleitern, die nie eine Männlichkeit entwickelt haben und die durch die Grausamkeit an Kindern ihren Grössenwahn beglücken können. Eh klar Minderwertigkeitskomplex als Mann umso grösser sind dann die Gewaltphantasien, die im Grössenwahn  münden. Eh klar. Egal. Also ja diese Kinder entwickeln dann also kein selbst, da die Heimleiter ja die Täter sind wie sollen die also Hilfe kriegen, von wem? Die einzige Chance die sie haben wird dann die Grausamkeit an anderen Kindern sein. Also dass ein missbrauchtes Kind ebenso Gewaltphantasien entwickelt und bei anderen Kindern ausübt, wie im Fall Törless. Also Robert Musils Roman, der Kadett Törless? sowas.

Das ganze Heimsystem dachte ich mir letzthin ist eigentlich absurd. Da wird der Mutter das Sorgerecht übertragen, die des öfteren vollkommen mit der eigenen Psyche schon Probleme hat und die schlägt das Kind es zeigt Anzeichen von Verwarlosung und der Vater, die Instanz des Vaters muss um jeden Preis umgangen werden. Wie da bei dem einen Fall, wo der Vater um das Sorgerecht gekämpft hat, da er in dem Fall die stabilere Persönlichkeit war und auch die Möglichkeit hatte für seinen Sohn ein geschütztes Zu Hause zu bieten, war ja sehr prägend für diese Heimgeschichten. Die Frauen selber in prekären Verhältnissen lebend, kaum Einkommen keine Ausbildung oder keinen sozialen Anschluss keine Familie im Rücken schlimme Verhältnisse. Die Frauen vollkommen eingezwängt in dem Wunsch nach heilem Leben durch das Kind und der Realität selber kein heiles Leben hin zu kriegen, zwischen falscher Weiblichkeit und Pseudomännlichkeit hin und herschwankend, sehr prekär das Ganze und die dann zur Flasche greift um ihrem Ideal von sich selber zumindest treu zu bleiben eh klar. dass die Weiblichkeit in Gefahr ist, ist ja keine neue Botschaft im durchrationalisiertem Deutschland. Alles so schön Alienrational und sauber wie Waschpulver.Tja und das Leben kommt dann von der Flasche oder was?

Diese neue Sachlichkeit hat ja am anfang noch was Schönes gehabt. das war ja nicht so, dass die immer falsch war. Aber wenn die Gefühle dabei nicht mehr gewertschätzt werden, dann fragt man sich schon wohin denn so eine Sachlichkeit führt, so ohne Gefühle und so.

Also da wären wir wieder, die haben alle kein wahres selbst mehr. Spätestens wenn die jeden Bezug zum Leben auf den Unis verloren haben spätestens dann wenn die diese Alienrationalität als was Höheres begriffen haben, wirds schwierig.

Also die Unis sind Programmierstätte der Aliens? Da wird den Wissensdurstigen eine Rationalität verpasst, wo sie einen gewissen Grössenwahn erhalten dürfen, als Ersatznahrung für wahren Wissen, wenn man ihnen gewisse Einblicke in die Alienrationalität gibt eh klar. Da werden die Studenten dann umprogrammiert. Das beobachte ich ja auch im Bekanntenkreis diese Tendenz, sehr bedenklich das Ganze.

Also wie bei den Scientologen, die wissen zwar gar nix, aber sie haben gewisse Einblicke erhalten, als Belohnung dafür, dass sie als Volltrottel behandelt wurden jahrelang bis ihr Minderwertigkeitskomplex als komplett unwissender Mensch zu gelten so gross ist,dass sie nach der falschen Rationalität greifen wie ein Verdurstender. Die Machtgefühle als Ersatz für wahres Wissen. Sehr erbärmlich das Ganze.

Zuerst foltert man die indem man ihnen sagt, dass sie nix sind einfach gar nix, weil sie keine alienrationalen Wesen sind und noch menschliche Gefühle haben und die wollen unbedingt wer sein, die  jungen Studenten wollen sich bewähren, die wollen sich bei den Alten beweisen, bewähren usw. Tun alles um den Professoren zu gefallen weil sie denken, dass das die Weisen des Landes wären, was sie leider leider nicht sind. Sicher Aussteiger und Abweichler auch im Universitätsbetrieb gibts da noch ein paar, oder? Frage?

Ich meine die müssen einerseits ziemlich dumm sein, weil jeder der im Universitätsbetrieb in küzester Zeit diese Spielregeln der Entmenschlichung sofort kennen lernt und unterzeichnen muss mit seinem Namen und so. Also diese Frage mitmachen oder nicht stellt sich dort nämlich leider gar nicht. Da gibts nur: entweder draussen oder drinnen. Die skannen dich ab alles was menschlich ist muss leider draussen bleiben, Gefühle haben da keinen Platz und so. Und schon gar nicht eigene Gedanken!!! Das selbständige Denken wird doch auf den Unis nicht gefördert!! Die Vorstellung dass es noch irgendwen gibt, der das bezweifelt ist ja schon gar nicht mehr möglich. Entmenschlichungsprogramme sind die Universitätsprogramme für die Dummen natürlich eh klar.

Für die Vollidioten, die da auch noch mitmachen warum auch immer. Denn dass die Eliten selber denken müssen ist ja auch klar. Wenn die CIA Psychiater die menschliche Psyche testen dann müssen die sogar sehr menschlich denken lernen, weil sie ja das menschliche Denken studieren. Eh logisch.

Die machen das zwar nach dem Prinzip Trial and Error, aber ohne menschliche Intelligenz kommen die bei der Untersuchung der menschlichen Psyche nicht weiter. Allein schon das Beispiel mit dem Hund und der Glocke. Wie nennen die das? Da wird ein akustisches Signal mit einem positven Signal gekoppelt der Befriedigung des Hungergefühls wenn die Glocke läutet. Im Grunde ist das das wichtigste Prinzip wahrscheinlich bei den ganzen Programmierspielchen, wie sie die menschliche Psyche eben abrichten wollen. Zumindest bei der Cathy O´Brien war das so. Der Drogendealer kannte den Code, wo sie automatisch einen neu programmierten Teil ihres Hirnes aktivierte und z.B. die neu programmierten Kontonummern abrief und den Text, der extra für den Drogenkurier oder Drogendealer, der ja auch ein Präsident sein konnte, in ihr Hirn gespeichert wurde unter Hypnose versteht sich, vorsagen konnte. Die hatte Null Ahnung von dem was die da sagte. Wenn man ihr Buch liest: "Transformation Amerika", dann ist man etwas sprachlos, wie die völlig gehirngesteuert da ihren Text runterlabert, den ihr Programmierer ihr da eingegeben hat. Die rohe Gewalt die man ihr zugefügt hat, durch sexuelle Abartigkeiten, die kann man nicht mehr nachvollziehen. Anderen Nutten, die programmiert wurden für gewisse Präsidenten, erlitten Kieferbrüche und die starben bei sexuellen Grausamkeiten mit dem Typen im Bett? Da war also nix mit Mitgefühl und so. Dass die bei sexuellen Spielchen drauf gehen konnten, das war also kein so grosses Problem für beide Seiten. Für die Leute, die sie programmiert hatten zur Sexpuppe und für die Leute die sie benutzt und kaputt gemacht haben. So als wären gewisse Verschleisserscheinungen bei solchen lebenden Barbiepuppen üblich und ein vorzeitiges Ableben derselben wäre im Preis inbegriffen. Der Diktator, Drogendealer usw. verstiess da gegen kein Gesetz, wenn er die lebende Barbiepuppe missbraucht hat und die bleibende Schäden davon trug. So als wäre das im Deal inbegriffen. So mit: "du kannst mit ihr machen was du willst", und das ist ja das eigentliche Geschenk an den anderen Drogendealer. Also dieses Versprechen an den Minderwertigkeitskomplexlermann, der eben selber programmiert wurde und Gefallen an der Gewalt gefunden hat, weil er eben selber in seiner Kindheit Gewalt erfahren hat, die ihn depersonalisiert hat (oder eher Entmenschlicht hat? um für die Alienauftraggeber erpresst werden zu können. Eh klar. Da er in diskriminierende Fallen gelockt wurde, wie die eine Insel, die man die Honiginsel nennt, wo man ihm Minderjährige Gespielinnen als Nutten geschickt hat und dabei gefilmt hat, werden die angeblich ja alle mit solchem Material erpressbar. Also wichtige Politiker und so, werden gezielt auf solche zweideutigen Events eingeladen, wo sie dabei gefilmt werden um ihre Ausrutscher dann gegen sie zu verwenden. Da braucht es nur ein wenig Feierlaune ein bisschen Alkohol schöne Frauen, die man im realen Leben niemals kennen lernen würde und die lassen sich gehen und tapsen in die Falle dabei.

daher ist das auch wichtig dass sich das rumspricht, sagt man auch die Frau Heilbronner, die da drüber im Internet aufklärt. Also sie meint ja und andere meinen das auch, dass es wichtig ist darüber aufzuklären in allen Schulen und egal welchen Events um eine Sensiblisierung auf dem Gebiet zu erreichen. Denn nur dann wenn auch in der üblichen Umgangssprache über das geredet wird, findet eine Sensiblisierung bei demThema statt. Keiner will das so genau wissen. Es ist alles andere als ein Partyknüller über solche Dinge zu sprechen. 

Um das Ganze ab zu kürzen: Die Unterdrückung der weiblichen Gehirnhälfte im durchrationalisierten Deutschland ist ein Problem. Die Intuition die rechte Gehirnhälfte zu trainieren wäre also wichtig. Die verkappte Weiblichkeit im Westen führt zu Indentitätsschwierigkeiten der Frau und daher ist sie die anfälligere für eine gestörte Beziehung zu ihrem Kind. Sie wird eher diejenige sein, die mit der Situation überfordert ist. Das ist zumindest meine Diagnose, nach allem was ich so gelesen und gehört habe. Sie schafft es nicht ihre verkappte Weiblichkeit zu stabilisierenund ist dadurch leicht steuerbar. Er hat hingegen den Kinderwunsch will sich fortpflanzen sucht im Sohn das, was er selber verloren hat nämlich die heile Kindheit die er Dank der universitären Laufbahn leider gänzlich verloren und aufgegeben hat. Er sieht in seinem Kind die heile Weil die er verloren hat nämlich als er selber Gewalt erfahren hat indem er gezwungen wurde ein Mann zu sein, also keine Gefühle mehr zulassen konnte. Diese Traumatisierung ist es die bei ihm den dringlichen Wunsch nach einem Kind auslöst, das ihm diese heile Welt wieder bringen soll. Sie die keine Weiblichkeit entwickeln konnte und niemals eine weibliche Identität haben konnte in einer vermännlichten Rationalität, will ihm natürlich alles schenken, damit sie eben eine weibliche Identität von ihm gespiegelt bekommt und richtig ist. Die hat also Null Ahnung von Weiblichkeit Gefühle und Intuition und spielt dann die Weiblichkeit nach, die man ihr Dank der Werbung Tag und Nacht holographisch als Ziel projeziert. Sie will so sein, wie die Frau in der Werbung, Spielfilm usw. um ihn glücklich zu machen und um ihr Kind dann glücklich zu machen, das sie ihm schenken möchte als Beweis für ihre Liebe zu ihm und ihrem Gefühl das Richtige zu tun indem sie Leben schenkt, wie es ihr Körper eigentlich tun sollte.

Also um das Ganze ab zu kürzen, sie die weibliche Attrappe schwankt zwischen Gefallsucht dem Mann gegenüber und der Pflicht eine gute Mutter zu sein und berufstätig zu sein hin und her. Sie will immer nur die Bedürfnisse anderer befriedigen, da sie anscheinend auch kein selbst hat. Also naheliegend sie wird diejenige sein, die durchdreht und das Kind schlagen wird sadistisch behandeln wird wenn nicht auch sich selbst indem sie selber Alkohol und Drogen braucht um sich lebendig zu fühlen, wie in dem Buch: Schöne Verhältnisse. Die eine lebt da in ihrem eigenen Traum, den sie erhält wenn sie ihre Tabletten plus Alkoholdosis intus hat.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.