Die Frau ist das Leben und das Leben ist heilig!

Höre ich immer wieder, also dass das Leben heilig wäre und da ja Eva das Leben heisst ist also die Frau heilig. Ich lese gerade das zweite Buch von Roberto Saviano: "Der Clan der Kinder", was mir immer wieder auffällt ist: angeblich soll die Frau als wichtigstes Besitzeigentum eines Mafiabosses-, Mitglieds sein. "Alles dreht sich im Grunde nur um das Wohl der Frau und Familie also deren Kinder Oma, Opa, Tantchen, Cousin, etc." Die Frau wird also von dem "mit grossem Respekt behandelt", solange er sie am Telefon hat, oder vor ihr steht, dafür wird sie dann rund um die Uhr kontrolliert (auch ihre Gedanken, Gefühle,Träume und Wünsche) ausgehorcht, ausspioniert, manipuliert (hauptsächlich durch Erpressungen, wie mit Geld, oder indem er ihren Lieben (auch ihren Kindern) was antun könnte) und natürlich rund um die Uhr bewacht, wie ein Goldesel.

Die Mafiabraut darf ja nicht einmal alleine auf die Strasse zum Gemüse- und Obstmarkt, muss also immer einen Cousin, oder sonst wen aus der Familie männlicherseits dabei haben zur Kontrolle. Wenn ein junger Mann es wagen sollte ihr ins Gesicht zu sehen ist es aus, der wird dann von ihrer Begleitperson sofort verprügelt, gewaltsam mit Kopfnüssen, blauem Auge, Tritte in die Nierengegenden, na die kennen nix, wenn man die Bücher von Saviano liest.

Schlimm finde ich ihre Verehrung des Drecks, der Scheisse in Kalabrien, Neapel. Die haben (sie sind ja nicht die Doofsten, im Gegenteil sie sind die Ersten, die ein Geschäft wittern) erkannt, dass in ganz Europa ein Problem vorherrscht: Die Verdrängung der Scheisse (man sagt das auch anders wie Freud es gesagt haben soll, will ich aber nicht wiederholen).

Die Scheisse muss nämlich in dem sauberen Europa "entsorgt" werden und zwar so, dass jeden Tag der freie Geschäftsmann-, oder Frau in der früh die frisch gewaschene Strasse betreten kann um ihren Geschäften ohne jede Zwischenmeldung nachgehen zu können. (Zwischenmeldungen, die ihre Gehirnwäscheprogramme stören könnten und aus Versehen ein kleiner Strahl an Erkenntnis oder Wahrheit in ihr gewaschenes Gehirn gelangen könnte und sie den Strahl nicht mehr verdrängen können und der womöglich auch noch als geistiger Same in ihren sauberen Hirnen auf fruchtbaren Boden fallen könnte, was ja eine volle Katastrophe wäre, zumindest für die geschäftsfreudige Frau oder Mann, der keine Zwischenmeldungen, die sein oder ihr Tun in frage stellen könnte, in dieser Hinsicht brauchen kann.

Also ja in ganz Europa gibt es einen guten Satz von Mafiaboss zu Mafiaboss (also von Geschäftsmann zu Geschäftsmann, denn die Trennung zwischen Wirtschaften und "Politik- Machen" ist eine künstliche Trennung, die nur deshalb eingeführt wurde, um die Gewissenlosigkeit des Wirtschaftlers zu fördern und ihm einen sauberen Heiligenschein aufzusetzen, vorher schon bevor er überhaupt was "macht", als Schutz gegen jede eigene Moral, die er ja noch in seinem super sauberen Hirn noch nicht weggewaschen haben soll.

(Also interessant: du musst was "machen" ist ja das heiligste Manrta im ach so heiligen Westen, na was "machen" denn die kleinen Kinder, wenn sie auf so einem Topf sitzen, sie sollen "was machen"..Also das "Was Machen" steht vor dem "Sein". Die sind zwar nix können aber trotzdem was "machen". Philosophische Gedanken treten bei mir auf, na irrsinnig interessant, die Erinnerung an die chinesische Philosophie tritt in mein Bewusstsein, dort hiess es: "das Nichts- Tun" wäre der höchste Erfolg der spirituellen Weisheit, na super dann sollte ich auch Nichts- Tun na super alles hat so seine Vor- und Nachteile, wahrscheinlich ist der goldene Mittelweg der Richtige ganz philosophisch: "Wir sollten den Unterschied erkennen, wann wir Dinge nicht verändern kann und wann man die Dinge, verändern kann"....äusserst philosophisch... das lenkt mich gerade ab von meinem Ausblick und Fragen nach der Wahrheit, naja das nächste mal.

also weiter im Text

Der Satz lautet und denk immer daran: "immer sauber bleiben" egal

Wichtig in unserer persildurchgewaschenen Welt wird eine Unmenge an Dreck produziert. Allein die Gerbereiabfälle oder eher Laugen sollen gigantisch sein. Das sind die giftigen Chemikalien, die man benötigt um aus einem Tierleder eine hygienische, duftende Haut zu machen, die auch den Verwesungsgeruch nicht mehr bilden kann. (Da stellt sich ja schon allein mal die Frage na wo sind denn diese ganzen Gerbereien? Warum kenne ich keine? Haben die die vor meinem menschlichen Augen einfach versteckt? Warum kann ich sie nicht sehen, habe noch nie von so einer Adresse erfahren, kenne einfach keine?

Naja in Indien, na eh klar, da stehen die Arbeiter knietief in der Gerbereilauge, die anscheinend auch die Haut kaputt machen sollen, die haben dort nicht einmal Schutzanzüge haben also nach kürzester Zeit alle Probleme mit den Füssen, Beinen bzw. mit der Haut dort sowie an den Händen und Armen und einatmen tun die das ja auch, soll auch nicht so gesund sein.

Egal also wohin mit den Gerbereilaugen? wohin? Einfach mal in den Bach der da hinter dem Fabrikgelände vorbeirauscht? Naja wäre eine gute Idee, doch das haben sie leider schon von anfang an gemacht, bis dann die Müllbehörde usw. Aufsicht auftauchte und da höhere Abwassergebühren verlangt hat, und natürlich die Reinigung der Abflüsse aus Lauge usw. bevor!!! das Zeugs in den Bach geleitet wird. Na blöd gelaufen hier in Österreich!!! Das heisst dann bei gewissen Wirtschaftsleuten, wie es Roberto Savano in seinen Büchern erzählt, so in etwa lauten könnte: "Na muss das sein? ja sag mal muss das sein? Die verlangen da doch tatsächlich hohe Auflagen bei der Abwasserbeseitigung von giftigen krebsererregenden Laugen noch und nöcher!!!!"

Na was macht der gute Stakeholder, der da gerufen werden muss, um das Problem der Abwasserbeseitigung ohne hohe Kosten problemlos bewältigen zu können? wozu gibt es überhaupt einen "Stakeholder"??? Na wozu wohl? genau darum, damit z.B. das Abwasserproblemfeld: hohe Kosten zu verursachen, gelöst werden kann und zwar "finanziell tragbar" lösbar wird.

Also der frisch gebackene Stakeholder kommt also frisch von der Uni, wo er gelernt hat, dass der Wirtschaftsmann sein Auftraggeber ist und er dessen Interessen zu vertreten hat, alles andere ist wurscht und los gehts mit verschiedenen Vorschlägen, wie der Wirtschaftsmann (oder Frau) hier und da Einsparungen bei den Löhnen der Arbeiter und natürlich bei der Produktion und ganz wichtig bei der Abfallbeseitigung, "machen" kann.....

Zu 1. fällt dem jungen (oder der jungen) Stakholder/in sofort ein, Löhne drücken und zwar so: 12 Stunden Arbeitstag super,  je länger die Mitarbeiter für die Firma ihr Leben geben und keins mehr für sich selber noch, haben umso besser. Dann kommen die nicht auf dumme Gedanken und rennen zur Gewerkschaft oder zur Arbeiterkammer wegen weiss Gott was, was sie gerichtlich auch noch "einfordern" wollen, weil sie so oder so jedes Solidaritätsgefühl abtrainiert bekommen aus grossem Konkurrenzdruck, der systematisch vergrössert wird. So mit den super schlauen NLP Schwachsinn den sie auf der Uni lernen (also die Stakeholder, die den Schwachsinn dann auch als schlaue Firmenideologie dem Firmenchef als frohe Botschaft unterjubeln so mit: du sagst den Arbeitern einfach folgendes (das Ganze in juristisch ausgefeilten Pargraphenjungeldeutsch eh klar aber im Kontext lautet die Botschaft an den Arbeiter dann ganz konkret):

"Schau mal, wenn du die Arbeit nicht machen willst, dann schleich dich, es warten da draussen schon eine volle Schlange von jungen kräftigen Asylwerbern, die deinen Job 1. schneller als du verrichten wollen (aus grosser Angst vor der Arbeitslosigkeit) und 2. auch keine Diskussion über Arbeitsrechte führen wollen (weil sie die nämlich im Laufe ihres kurzen Lebens noch nie gehört bzw. darüber gelesen haben. Die sind schon froh, wenn sie den B2 Kurs geschafft haben, womit für sie die goldene Tür zum reichen Westen geöffnet wurde und sie alle durch das heilige Tor hindurch rutschen konnten (bei dem massiven Gedrängsel, was da mittlerweile vorherrscht).

"Also schleich dich, wenns dir nicht passt, mir ist eh ein junger gut aussehender Asylwerber lieber als du, denn du machst ohnehin nur Ärger und den kannst du nun allein mit dir ausbaden wenn du von AMS Kurs zu AMS Kurs geschubst wirst mit den bösartigsten Kommentaren der AMS Mitarbeiterinnen begleitet, die deine angeblich freiwillige Arbeitsverweigerungshaltung (indem du auf irgendwelche angeblichen (aber in Europa nach jahrelangen Kämpfen errungenen) Rechte pochen willst) selbstverständlich (allein schon aus Selbstschutz) mit grossem Hohn und Spott kommentieren werden, indem sie dich jeden AMS Kurs absolvieren lassen, den du niemals besuchen würdest, hättest du die Wahl. Nur den einen Kurs, wo du sowas wie eine Weiterbildung in einem Bereich, der dich interessieren könnte, den lassen die dich sicher nicht besuchen. Die sind ja nicht doof, die riechen ja dein Interesse, und alles was nach Interesse und Begabung riecht ist böse, sehr böse, einfach nur böse, böse, böse, solange musst du dir das anhören bis auch du denkst, dass du böse, böse, böse,.........böse bist, weil du Interssen hast und es dir mit deinen Interessen ernst ist und du nicht in erster Linie ein Wirtschaftsdenken im Kopf hast, wo es immer nur darum geht Geld zu scheffeln und zwar egal wie. Dass es dazu natürlich gute Ideen benötigt, um einen Wirtschaftsbetrieb überhaupt aufbauen zu können ist eh klar. Sicher es braucht gute Ideeeeeeen!! liebe Leute Ideeeeeen....

 

Naja wie wäre es denn mit der Ideeeee: wir haben da hier in Europa ein klitze kleines Problem und zwar das mit dem Abfall, oder Müll oder wie man das sonst noch so nennt und zwar nicht mit dem Hausmüll, der so oder so getrennt werden muss und wiederverwertet wird bzw. verbrannt wird in sehr hochgradig modernen Müllverbrennungsanlagen mit den höchsten gesundheitstechnischen Auflagen, wie in Deutschland, Österreich, die allein schon ein Vermögen kosten (und daher viele, viele Arbeitsplätze ermöglicht), nein da gäbe es leider ein klein wenig ein anderes Problem...

Welches denn??? naja der "andere" Müll halt, der wo wenn der irgendwo am Boden liegt, Chrom, alle möglichen giftigen Schwermetalle, auch Blei, die ich noch heraussuchen möchte und erwähnen möchte, die wenn die am Boden liegen und es da drauf regnet - es naja - dann sickern die doch leider ins Grundwasser und die Bauern, die von dem Grundwasser abhängig sind, weil sie überall da Brunnen haben, die haben dann giftiges Grundwasser und giessen dann ihre Felder mit dem giftigen Grundwasser, das sie ja auch trinken, zum kochen verwenden und sich darin baden, versteht sich (denn die Trinkwasserkontrolleure sollen vorallem im italienischen Kalabrien, Neapel irgendwie wo sein? sind die ehrlichen Wasserkontrolleure und Chemiker in irgendwelchen ausgetrockneten Brunnen als Leichen hineingeschissen worden und dann durch eine Bombe zerstückelt worden, wie es Saviano da in seinen Büchern sehr anschaulich schildert, wie die camorristischen Leute es mit denen machen, die nicht beide Augen zudrücken wollen, wenn sie mit dem Giftmüll ihre Geschäfte machen?).

Noch doofer: Die Erde dort naja so macht es immerhin die Comorra, sie kaufen sich ein Stück Land, baggern dort die komplette Erde weg (die sie soviel ich noch weiss zuerst verpacken und als teuren Kompost verkaufen), sodass da riessen grosse Mulden entstehen und dann rein mit dem Müll. Und nun die Quizzfrage welchen Müll nochmal? Ah ja den Hausmüll, den sie mit dem giftigen Schwermetallmüll aus den Fabriken Europas gemischt haben, damit das als Hausmüll gekennzeichnet werden kann und unbedenklich wäre für Umwelt, Tier und Mensch. Aber sie, die Camorra lagern auch in ihren Gebieten rund um Neapel oder in Kalabrien dort wo sie ganze Steinbrüche abgebaut haben für ihre vielen Bauunternehmen, die ja jeden noch sauberen Fleck sofort zu betonieren lassen um dort Häuser bauen zu können, die man dann teuerst verkaufen oder ein Leben lang vermieten kann und die Camorrabesitzer da ein Leben lang von deren Mietern ein gutes Leben führen können.

Also in den leeren Steinbrüchen dort kann man dann die Fässer voll Gift lagern. Die LKW Fahrer, die die Fässer von den europäischen Firmen dort hin fahren sollen, streiken ja schon seit länger als 10 Jahren genaueres bei Saviano in: "Gomorrha", und wollen den Giftmüll in Fässern und Kanistern usw. nicht mehr dort abladen....? warum?...

Ah ja, weil da schon öfters Unfälle passiert sind, wo beim Abladen ein Giftfass explodiert ist vor den Augen eines LKW Fahrers, der dann sofort blind war, seine ganze Haut war veräzt, er brannte lichterloh durch die freigewordenen Giftstoffe, die sich nicht einmal entzünden mussten, um dem all seine Haut zu zerstören. (Mehr weiss ich nicht mehr, also ob er auch Krebs bekam usw. hab ich gerade vergessen) Jedenfalls den Unfall konnten die Camorraleute durch Schmiergeldzahlungen an die Familie etc. leider nicht mehr vertuschen und der kam in die Öffentlichkeit in Italien wohlgemerkt nicht in Europa!!!

Da sagte der blinde todkranke LKW Fahrer (der offensichtlich nichts mehr zu verlieren hatte) doch tatsächlich alles vor Gericht aus und es gab eine riessengrosse Razzia auf dem Steinbruch und alles kam ans Tageslicht. Der LKW Fahrer lebt nun angeblich noch sicher sein leidvolles letztes kurzes Dahinsiechen an einem geheimen Ort, unter falschem Namen, denn die camorrische Mafia mag keine Leute, die sie und ihre Geschäftsmethoden usw. verpetzen.

Der siecht also genauso wie jeder andere, der so doof ist und seine Klappe nicht halten kann und über das, was er gehört und gesehen hat sprechen möchte um sich von seiner Schuld als Mitwissenr noch vor dem eigenen sicheren und baldigen Tod zu befreien, in "Lebensgefahr" (obwohl er so aussah nach Saviano´s Schilderungen seines Gesundheitszustandes bei Gericht, als ob es für ihn keinen Tod sondern nur eins gäbe: eine Erlösung von seinen Qualen).

D.h. im Prinzip: (was hier eh sehr unwahrscheinlich ist aber für alle anderen die noch leben wollen und dennoch die Klappe nicht halten können in Italien gilt): keine Freunde mehr, nix mehr mit Ausgehen und Liebschaften anzetteln, bloss keine Ehefrau und Kinder also Familie, alle sofort aus seinem Leben entfernen, da die italienische Polizei nur für sein "Leben" noch wenn überhaupt garantieren kann, aber das wars dann auch schon, mehr geht nicht.

Also zwei Sicherheitsbeamten, die rund um die Uhr vor seinem Zimmer wohnen und schlafen und ihn egal wohin fahren auf Routen, die nicht einmal er vorher weiss, alles nur um jeden Anschlag der Camorra zu verhindern. Keine Handykontakte nix. Ich frage mich gerade Internet? Darf der nicht einmal im Internet surfen? Na das glaube ich jetzt aber nicht. Na dann muss der halt Internetfreundschaften pflegen, mein Gott ist ja auch schon kein Problem mehr, obwohl ich denke gerade nach: so Ohne ist das auch nicht. Stell dir vor der hat da Internetkontakte, die will seinen Namen wissen, die will wissen wie er aussieht, naja das kann schon gefährlich werden. Oder die will näheres über seinen Beruf wissen, Privatleben usw. naja ich bin mir sicher dafür gibts dann auch  neue Stakeholder, die das organisieren können, dass sie einen "gefahrlosen Internetnutzer" aus ihm machen, indem sie ihm genaue Vorschriften formulieren, was er da im Internet tun darf und was nicht. Wobei die ja auch von der Polizei selber den Auftrag kriegen den Kronzeugen, der gegen die Mafiabosse ausgesagt hat und in einem Schutzprogramm lebt das angenehmste Leben was möglich ist zu ermöglichen auch im Internet. Also was er da tun darf und was nicht um wenigstens dort unter Leute sein zu dürfen und sein Leben wenigstens dort mit anderen teilen darf. Wahrscheinlich darf er dort eh viel nur eins nicht: keinen Kontakt zu seinen Kindern, seiner Ehefrau, seinen Geschwistern, seinem Opa, Oma, Tantchen, Cousin, also Familie. Denn dass die alle rund um die Uhr bewacht werden und alle ihre Handygespräche von der Camorra jahrelang abgehört werden, damit müssen die rechnen. Die, also die Camorra soll ja egal wie lange warten auch länger als 16 Jahre, bis ihr Opfer, das gegen sie ausgesagt hat einmal nur einmal einen kleinen Gewohnheitsfehler macht, indem er es nicht mehr aushält und nur einmal seine Frau anruft, um ihr zu sagen, wie sehr er sie liebt usw. und dann ist er dran. Die hören das Telefonat ab, das länger als 16 Sekunden gedauert hat, da wissen die genau woher die Daten gesendet wurden, die haben ja auch so Handyaufspürgeräte wie die Polizei sie verwendet und sind im Nu bei dem, lenken die Sicherheitsbeamten kurz ab durch irgendeinen Trick indem sie jemanden, ein altes Mütterchen oder einen Opa vorschicken, der sie was fragen will, machen die fertig, marschieren dann in aller Ruhe in das Haus und holen den einen da ab. Alles Weitere, was dann mit dem passiert kann man dann bei Saviano lesen, der sich genauer mit dem Symbolcharakter der Ermordungsmethoden beschäftigt hat, der weiss also genau, was welches Symbol welche Bedeutung hat, um den anderen, die auch gerne ihr Gewissen entlasten wollen indem sie mal den Mund aufmachen, ein Zeichen zu geben, was da auch ihnen blühen würde, falls sie so dumm sein sollen wie der da, der da naiver Weise sein Gewissen erleichtern wollte und seine Klappe nicht halten konnte, wo dann in ihrer Sprache der Camorra "Scheisse rausgekommen sei". (Also interessant, man erkenne George Orwell, immer das Gegenteil von dem behaupten was wahr ist, er der die Wahrheit sagt, soll Scheisse spucken, die, die Scheisse, die Schwermetalle verbuddeln, verdienen mit dem Vergraben von Giftmüll Gold. Also Scheisse = Gold und umgekehrt jemand der Gold spricht, also die Wahrheit ausspricht, soll in ihrer Sprache Scheisse "sprechen". Also findet hier die Verhöhnung der Wahrheit statt, na super)

 

Naja also die LKW Fahrer weigern sich also nun schon seit 10 Jahren (wie man bei "Gomorrha" in dem Buch von Saviano Roberto nachlesen kann) den Giftmüll auch noch ab zu laden, da da ja was explodieren könnte und sie dann krank sind etc.

Die Comorraleute sind ja nicht dooof. Sie haben die Kids voll im Griff. Indem sie denen da ein Abenteuer versprechen, wo sie auch noch dafür Geld kriegen für ihre Mutproben, na eh klar machen die da mit. Jungen die 14 bis 17 Jahre alt sind also minderjährig sind und die lange Beine haben, damit sie die Fusspedale, die Bremsen vorallem erreichen können. Die üben dann LKW Fahren unter der Aufsicht eines bezahlten Coachs, der sie auf dem Steinbruch rumfahren lässt, und sie in erster Linie mit ihren Kinderbeinen runter zu den Bremsen kommen müssen, denn wenns abwärts geht, dann sollten die schon bremsen können, sonst gibts dann ein Problem...

Die volle Ladung Giftmüll explodiert dann beim Aufprall, das Kind ist tot, oder überlebt als Krüppel, die Aufräumarbeiten werden heikel, denn wie soll man auslaufenden Giftmüll zudecken, damit man die Strasse noch befahren kann?

Also blöd gelaufen, die Kinder eifern sich vor den Lokalen über das was sie schon geleistet haben (alles Erzählungen aus dem Buch von Saviano: "Gomorrha"),  indem sie grosse Ladungen mit den riessengrossen LKWs voll Giftmüll herumgefahren sind und entladen haben, sie die Kinder!

Also ja gut. Kinder kann man ja nicht einsperren 1. und zweitens sie wissen nix wie gefährlich diese Transporte und das Abladen für ihre Gesundheit ist. Die merken das erst in ein paar Jahren, wenn sie in den Chemotherapien ihre Haare verlieren und noch als Jugendliche an Krebs erkrankt sind. Das spricht sich nicht rum, denn die Jugendlichen verschwinden einfach von der Strasse und neue Jugendlichen stehen da rum die letzte Generation von Jugendlichen, die da rumstanden sind ja alle verschwunden allesamt gemeinsam in irgendwelchen Spitalern, wo man sich über deren Krebskrankheiten in dem Alter noch wundert (sehr witzig, die Ärzte rund um Kalabrien und Neapel und in  ganz Süditalien na sicher .... selbst die wissen genau, dass der Giftmüll eingeatmet hat etc. und dass der deshalb Krebs hat eh klar, da stellt sich nur die blöde Frage, warum gehen diese ganzen Ärzte denn nicht an die Öffentlichkeit und zu den Zeitungen, Radios und Fernsehsender??? Na blöd gelaufen, dann hätte der ein kleines Problem und das wäre? Er wäre am nächsten morgen tot und seine Familie auch und daher hört man nix von diesen Ärzten, die alles wissen und die schön vorsichtig mit den Angehörigen ihrer jungen Patienten sprechen, wenn es darum geht die Krebsursachen "herausfinden" zu "wollen".

Beides für solche Ärzte unmöglich (bei blossen Vermutungen hat der schon ein Todesurteil, denn die Eltern der Kinder sind ja auch nicht blöd und reden und dann weiss es bald jeder im Dorf na eh klar, die Ärzte "unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht", die in dem Fall ihre Lebensversicherung ist, in Italien.

Ergänzend: als ich in Italien war letztes Jahr (2017) in so einem Hotel, da sah ich ja nur die italienischen Fernsehsender im Fernsehen (so als gäbe es die guten Sender in ganz Europa nicht die jeder durch Satellitenschüsseln anzapfen kann, na merkwürdig immer nur dieses es gibt nur uns und das ist Italien ist schon ziemlich arrogant fand ich. Na vielleicht wissen die einfach nur zu genau, dass es wenn sie andere Sender aus Europa zulassen würden und mal den engstirnigen Blick der Italiener und anderer in frage stellen würden, dass das die Camorristen also auch die italienischen Senderbetreiber, auch nicht so lustig finden, also die kritische Distanz und vorallem die hohe Qualität der Sendungen auf anderen europäischen Sendern wie Arte, oder 3 sat etc.), ich sah immer nur sehr stark geschminkte junge Mädchen herumhopsen die mit ihren Oberweiten Kreise drehten, wie es nur die tanzenden Frauen rund um so eine Stange auf so Bühnen hinkriegen, die nennt man ja wie? Tänzerinnen? die haben doch einen eigenen Namen, egal weiss ich nicht, da ich leider zu wenig fern schaue (bzw. gar nicht) und mir diese ganzen Dokus nicht ansehe daher offensichtlich keine Ahnung habe, wie man die nennt.),

aber um weiter zu fahren, die konnten auch mit ihren hinteren Teilen so Kreise drehen, wie man in den italienischen Fernsehsendungen sehr genau sehen konnte oder wie man da von diesen Kreisungen der Fettrundungen der Vorder- oder Hinterteile der jungen Frauen in so einem permanenten Hypnoseschlaf versetzt wurde. ( Sicher schau auch ich gelegentlich bei Freunden im Fernsehen so Musikvideos, was auffällt ist, dass es mittlerweile nur noch neue Videos gibt, wo die Frauen wie im Puff angezogen sind also fast nix anhaben und wenn dann nur zur Betonung ihrer Rundungen und alle Kameramänner immer sehr genau aufnehmen, wie sie da fühlbare zwei Zentimenter vor der Kamera mit ihren Hinterteilen so in die Hocke gehen und da so hüpfende Bewegungen machen, die wohl vorallem die Männer an irgendwas erinnern sollen, was sie mal als Jugendliche "life" erlebt haben sollen, wenn überhaupt.

(Also um mal etwas aus zu ufern, da war so ein Video, das sogar noch sehr schön gemacht war, wo eine junge Frau unter anderen in einer Gruppe auf "ihn" sah, er "der Star" keine Ahnung warum der im Rampenlicht war, jedenfalls bekam ich regelrecht Angst. Die junge Frau hatte einen Blick, den ich noch nie bei einer Frau gesehen habe. Sie war überaus attraktiv auch von der Kleidung her nicht geschminkt eine komplette Schönheit. Das Problem war nur, dass ich diesen Blick nicht deuten konnte. Die sah drein wie? naja wenn man jetzt einen Verfolgungswahn hätte, dann würde man sagen wie eine Reptiloidenfrau? So ein Begehren in ihren Augen, das hatte was eindeutig Tierisches und Sexuelles, und ich fragte mich doch tatsächlich, warum mir dieser Blick komplett fremd ist und ob ich noch heute mein Profilbild ändern will, damit niemand auch nur auf die Idee kommt sowas in meinen Augen zu sehen und ich nur noch auf den Boden blicke wie es die jungen Typen Kruder und Dorfmeister auf ihrer berühmten CD DJ Kicks tun, egal was mir irgendwer dazu sagt oder nicht sagt. Es reicht mir immer nur dieser Siegesblick in den Augen der Frauen und Männer auf den Profil- Fotos, um jeden möglichen Feind abzuschrecken, ich ertrage ihn nicht mehr, lieber scheu zu Boden blicken, um seine Bescheidenheit aus zu drücken um Farbe zu bekennen. Daher liebe ich dieses Foto auf der CD von Kruder und Dorfmeister!!! Denn wahre Helden "sehen anders aus", sie müssen sich nicht permanent durch penedrantes präpotentes, siegessichere in die Augen starren auf den anderen Geschäftsmann- Frau zur selbsterwählten Marke oder Ikone stilisieren, die sie so oder so nicht sind! Wahre Helden schauen dem anderen nicht aggressiv abwehrend in die Augen, wahre Helden haben das nämlich nicht nötig.....!!! etc. 

Aber um weiter zu sprechen: Ich bekam richtig Panik, wenn eine Frau "so" drein schauen kann, na dann ab durch die Mitte und weg, einfach nur weg und zwar so schnell wie nur möglich. Das ist zu steil für mich. Na gut ernsthaft ich fragte mich doch tatsächlich, wie das geht, das eine Frau so dreinschauen kann? Eine menschliche Frau meine ich? Ich will jetzt keine Panik verbreiten, aber gut wir rekonstruieren das ganz sachlich gut die war wirklich verliebt in den (oder in einen anderen ist ja wurscht jedenfalls war die wahrscheinlich in irgendwen verliebt denn nur so kann die bei den Dreharbeiten für das Musikvideo so drein schauen. Wahrscheinlich war die sogar in den Regisseur verliebt, möglich naja...), die wusste sicher auch im realen Leben um ihre Schönheit bescheid, sowas kann man nicht spielen, die wusste, dass sie "jeden kriegt" nur durch den Blick, die wusste, um die Vergänglichkeit ihrer Schönheit, die wusste ihre Zeit ist jetzt nicht morgen, die war sich also sich selbst vollkommen bewusst also noch mal auch im realen Leben und ihrer Wirkung auf die Männerwelt und um ihr Kapital ihre Schönheit und sonst noch was. Und sie liebte "ihn", er war in dem Video der Star, egal wer auch immer der war in den sie wirklich verliebt war in dem Video war es natürlich der Sänger, um den es da ging eh klar....)

Jedenfalls ist es verwunderlich warum in allen neuen Musik Videos egal woher nur noch Frauen als junge vollkommena erfahrene abgebrühte Prostituierte dargestellt werden die wie in einem Bordell in die Hocke gehen um mit ihrem Hinterteil zu wippen, mit offenen wollüsternen roten Lippen die Kameramänner umwerben (alles an denen ist pure Werbung um den "Mann") um todgeglaubte Männlichkeit wieder zu beleben? oder was?

Aber weiter: ich im Hotel in Italien fassungslos vor dem Fernseher: Auf allen Sendern das Selbe: junge Frauen mit dickem rotem Lippenstift ausgemalte Lippen ein lüsternes Dauerschmollen vorgebend vor dem sicher lüsternen? Kameramann (denn nein keine Frau auf dieser Welt schafft es eine andere Frau (sicher eine die das Geld dringend braucht um ihre Kinder Mutter, Ehemann etc. durch zu bringen) dermassen vor der Kamera als männliches Sexspielzeug zu diffamieren, also zu opfern), oder dieses ewig lüsterne Dauer- Lächeln der jungen Dinger- Darstellerinnen, das hatte irgendwas Hypnotisches. Ich dachte mir die ganze Zeit, ich soll wohl hypnotisiert werden, warum?? Was hat das Ganze für einen Sinn? In der Schule lernt man doch: genau hin zu sehen und einen kritischen Geist heran zu bilden, erlebte Dinge geistig zu verarbeiten und in diesen Sendungen wird man nur vernebelt mit einer Dauershow, wo es immer nur ums Feiern ging, so mit:

"Seht her was wir mit den jungen Dingern (angeblich) anstellen können, wir können die "Puppen tanzen lassen", soviel Macht haben wir, wir können die Musik so laut aufdrehen wie es uns passt, niemand sagt uns, dass wir leiserer drehen sollen, weil wir jemanden beim denken stören könnten...." ( also ein angeblich totaler Männlichkeitsbeweis, was nach einem enormen männlichen Minderwertigkeitskomplex erinnert, also dass nur irgendwelche Pseudomänner, die schon längst oder die noch nie "ihren Mann stehen konnten" solche Videos gedreht, drehen haben lassen bzw. solche Videos anschauen wollen um sich als Mann überhaupt fühlen zu können.)

Um zurück zu kommen: Also noch mal, ganz Europa hat da ein kleines Problemchen, na wohin denn mit dem Giftmüll? Tonerkartuschen (von Druckern) Tonnenweise, wohin? All die abermillionen Tonerkartuschen aus dem täglichen Büroabfall der Wirtschafts- oder Staatsfirmen? Wohin damit? Die abertausend Beamtenschreiben, die abertausendmal tagtäglich geschrieben werden müssen, wenn ein Kunde nicht zahlen "will", dann gibts ja Einschreiben, Zahlungsaufforderungen, Zahlungserinnerungen, Mahnungen, Mahnklagen, ....

Dann die vielen, vielen Prospekte, die tagtäglich auch gegen den Willen der Hausbewohner ins Haus flattern, jeden Tag, der Postkasten ist pumpvoll, alles quillt über, ja der Pennymarkt hat wieder ein Grillfleisch im Angebot, da gibt es daneben einen schnaubenden Stier, wie aus der Arena in Spanien, den ich mir  sogar ausgeschnitten habe. Das Stierdesign hatte sicher eine Künstlerin entworfen und zwar extra für den Pennymarkt (weil es sehr kunstvoll gezeichnet war daher wahrscheinlich eine Frau), damit dann der Kunde das Rindfleisch zum Grillen im Sonderangebot kaufen kann, um sich während des Verzehrs des Rindfleischs wie ein Minotaurus, das Männlichkeitssymbol in der griechischen Antike schlechthin fühlen zu können. Dass das Rindfleisch aus Farmen aus Amerika kommt, wo die zwar draussen stehen können, aber wenn man die Aufnahmen sich anschaut eher unbeteiligt rumstehen, auf kargen Boden, wo sie zwar draussen gefüttert werden, aber die nur als Mastvieh rumstehen, die doch bitte fressen sollen und einen bloss nicht daran erinnern sollen, dass das Rind ein Tier ist, das denken und fühlen kann und das auch Intuition hat, also weiss, was der Mensch da an ihm verbricht und Schande auf seine Schultern lädt. Also Schande auf den Tierhalter, der so viele Rinder wie nur möglich auf die Koppel plaziert um pro Stück so und soviel kassieren zu können. Dem gehts doch nicht um die Seele des Rindes!!!!

 

Na hat das Rind überhaupt eine Seele???

Das Rind, dass dann im Prospekt als "der wilde Stier", ich will jetzt nicht das böse Wort "vermarktet" sagen, aber wie soll man das denn sonst sagen? Also wir, die Konsumenten und Esser des wilden Stiers, na wir werden dann selber zum Minotaurus??? Also halb Stier halb Mensch????

Na hab ichs nicht gewusst, ich hab es immer schon gewusst ich hab es immer schon gewusst, Minotaurus lebt noch!!!! Ja er lebt....!!!!! Wer hätte es nicht gewusst???? EEEEERR lebt noch!!!! Wir alle sind kleine Abbilder des Minotaurus, wir essen ja den wilden Stier wir ernähren uns von seinem Blut und seinem Fleisch (das Fett lassen wir mal weg und die Haut ebenso), also wir essen ja den wilden unbändigen Stier, fühlen uns also so stark wie der wilde Stier!!! Wir schaffen es so zu sein wie ein Minotaurus!!!

Jetzt geht es nur noch darum herus zu kriegen, wie sich ein Minotaurus fühlt, denkt und handelt. Na blöd gelaufen, aber wenn man sich die Rinderhaltungen in den USA anschaut, dann sieht man ja ganz genau, die stehen da immer am selben Fleck auf der sandigen Erde, Millionen von Kilometern nur der Anblick von Rindern die auf einem Fleck stehen mit dem Radius von ca. einem halben Meter Abstand bis zum nächsten Rind.

Na super von wegen wegen wilder Stier und so!!! Irgendwas müssen die mit den Rindern gemacht haben, dass die da sogar bei Regen oder in der prallen Mittagssonne immer nur auf ihren zwei Quadratmetern stehen und sich kaum rühren, warum? Was haben die Amerikaner mit den Rindern bloss angestellt??? Ich trau denen ja alles zu. Ich kann mir bei denen einfach alles vorstellen. Spätestens nach dem Film "Erdlinge" wo die ganzen Tierhalterungsorte in den USA (aber auch anderer Länder) von innen von verdeckten Tierschützern und Besuchern heimlich gefilmt wurden, fällt bei einem die Klappe runter. Nein man will nie mehr auch nur irgendwas mit dem zu tun haben, also mit dem was sich da in den Tierhalterungsorten so abspielt.

Ab sofort kein Fleisch mehr, aus Pause fertig. Also ja ich trau den Amerikanern und ihren Rinderzüchtern leider alles zu. Die Millionen Hektar unübersehbare Punkte (die Rinder) die alle auf einem Fleck stehen um weiter zu fressen, aus Frust, da sie sich nicht bewegen dürfen aus Frust, dass man sie am denken und fühlen hindert, was dazu führen würde, dass sie, die eine Kuh Kontakte zu der Kuh nebenan aufnehmen könnte um mit ihr zu sprechen, geht nicht. Darf nicht sein. Also von wegen wildem Stier und so, dass sind doch alles nur eins träumende Kühe nix mit Stier und so.

D.h. die mixen da den Kühen 1. irgend so ein Mittel hinein, das sie völlig apathisch macht, also wo die stundenlang in der prallen Sonne rumstehen  können (denn aus Platzgründen gibt es auf den kilometerweiten Rindernutzflächen nicht einen einzigen Baum, denn an den könnten sie sich ja reiben um die tausend Insekten, die überall durch den Kot angelockt wurden und überall herumschwirren und die Kühe stechen und ärgern wollen, ab zu reiben.)

Also was für ein Mittel? Naja also apathisch sollen die sein, die sollen das Leiden geniessen können, also die stechende Hitze, die stechenden Fliegensorten, Bremsen usw. Die totale Kommunikationslosigkeit zwischen dem einen Rind und dem anderen Rind. Also autistische Kühe. Es stellt sich die Frage, ob die schon bei den Genen gespart haben, also das Willens- und Gefühlszentrum der Tiere schon vorher in ihren Genlabors weggelassen haben, oder ob die erst später dann Amphitamine kriegen um das "Jahrelange Stehen" auf einem Fleck bei Sonne und Kälte durch zu halten?

2eres wäre auch möglich. Wobei sich bei mir da die Frage stellt, ob das auch kontrolliert wird? Ich meine der Tierarzt der das Fleisch stichprobenartig vorher untersucht, bevor es verpackt und an den Kunden verkauft wird der wird das ja rauskriegen wenn die Amphitamine bei der Probe im Blut, Fleisch haben?

Oder was ist, wenn der geschmiert wurde? Noch blöder. Der schreibt dann hin: "in Ordnung", das Fleisch geht auf die LKWs zu den Einkaufszentren und alle Rinderesser kriegen dann gratis Amphitamine sehen das Bild vom wilden Stier auf dem Prospekt, kaufen das Rindfleisch während sie essen denken sie an das Bild vom Stier bzw. Minotaurus wollen ihre Phantasie ausleben beim Essen. Also nochmal: die Bedeutung des Stiers in den Mythen z.B.: der heilige Stier der Göttin Ischtar, die schickt den Stier um sich an Gilgamesch zu rächen, der sich ihren sexuellen Verführungskünsten verweigert hat.

Doch Gilgamesch tötet den Stier, daraufhin schickt die Ischtar dem Freund von Gilgamesch (der anscheinend homosexuelle Ambitionen mit dem pflegte) Enkidu eine tödliche Krankheit und der stirbt dann auch noch daran.

Stier, na gut Stiermythen... Zeus zeigte sich als Stier (der konnte sich also verwandeln) den Erdfrauen insbesondere anscheinend um die zu verführen (Warum bitte soll ein Stier ein Männlichkeitssymbol sein? Entweder habe ich in der Schule nicht aufgepasst, oder mir fehlt da was im Gehirn, irgendein Gen, das mir sagt: das ist aber männlich, wenn da ein schnaubender, wütender Stier rumrennt.)

Dann Europa eine Göttin?? sowas reitet auf einem Stier bzw. rettet der diese beim Überqueren der Meere nach dem nach ihr benannten Land Europa (na gut der Stier ist mir sympathisch).

Dann der Dax und der Stier (wieder unsympathisch, keine Ahnung hab vergessen wie der dort genannt wird) im Aktienmarkt, obwohl eines ist der Bär, das andere ist?? egal dann, der Stier soll ja in Spanien als Männlichkeitssymbol verehrt werden, wird dann aber trotz jahrelanger Proteste der weltweiten Tierschützerorganisationen auch gerade in Spanien selber getötet (was für mich ein Paradox ist, etwas was man verehrt, tötet man???? na sehr logisch...

Das erinnert mich eher noch an Pilgrim die Opferungen der jungen Männer an die patriarchalen Gottheiten. Die wurden vorher auch geschmückt und in ihrer Schönheit herumgeführt und verehrt, um sie dann zu töten. Denn die patriarchalen Götter haben es nicht so mit der Potenz brauchen also die männliche Energie der jungen Männer die sie sich so sadistisch einverleiben können durch ihre Opferung. (Abgesehen davon, dass sie ihre männlichen jungen Konkurrenten so oder so nicht haben wollen, die könnten ihren Frauen ja auch noch die Liebe schenken, die sie sich wünschen auch körperlicher Natur und dann wäre die Hölle los.

Die jahrelange Unterdrückung der Frauen, na wozu dann das Ganze??? Nur damit die dann durch die Liebe der jungen Männer wieder an Selbstbewusstsein gewinnen und anfangen ihre Worte aus zu formulieren, na sicher, und das alles nachdem wir jahrelang nur eins im Kopf hatten, nämlich wie kann man der Frau einreden, dass sie dumm ist und tierisch ist und lebt und eigentlich ein Tier ist. Punkt. Also wie ein Tier denkt und fühlt und handelt, weshalb es auch besser ist, dass sie unter die schützende Hand eines Mannes gestellt wird, der den Patriarchen natürlich zu tiefst ergeben ist und ihre Interessen wahrt, aber doch nicht die der Frau, die er versucht unter Kontrolle zu bringen.

Also Minotaurus muss geopfert werden. Der junge Mann, der noch unabhängig ist und womöglich auch noch potent ist, da er noch an die Wahrheit glaubt und sie doch tatsächlich auch noch ausspricht, der ist es der gemästet und geschlachtet und gegessen werden soll, am Grillabend am Samstag in den Schrebergärten rund um Wien und anderswo?

Also wichtig festzuhalten ist: junge Männer, die noch eine gute Mutter hatte, die ihnen immer die Wahrheit gesagt hat (was ja im Grunde völlig unmöglich ist...) Wo ist denn bitte die selbstbestimmte Frau und Mutter, die noch nicht gebrochen wurde und ihrem Sohn noch die Wahrheit sagen kann?????

Na da kann man lange warten. So lange bis???? so lange bis...... bis ich tot bin???? Erschrecken kommt in mir auf, tiefes Erschrecken, dass ich das nicht mehr erleben darf, dass es auf dieser gesamten Welt nicht eine einzige Mutter gibt, die noch nicht tausendmal gebrochen wurde und die immer noch so stark ist um die Wahrheit um sie herum zu erkennen und wichtig: stark genug ist um sie aus zu sprechen und noch wichtiger stark genug ist, um diese Wahrheit auch noch ihrem Sohn "zumutet", weil sie es kapiert hat, dass ihr Sohn die Wahrheit hören muss, denn sie will verhindern, dass er in den Wahnsinn der Patriarchen hineingezogen wird, wo er sofort geblendet wird, wie irgendso ein Heiliger aus der antiken Mythengeschichte irgendwas mit T.... ein Theseus nein irgendwas mit T... keine Ahnung

Jedenfalls Gehirnwäsche ah ja Gehirnwäsche. Man sagt den Buben nie die Wahrheit, nie. Eine brave Frau und Ehefrau sagt dem Buben nie die Wahrheit. Sie solidarisiert sich mit ihrem Ehemann, der solidarisiert sich mit dem Firmenchef, usw. bzw. der führt in  seiner Firma ein puritanisches Regiment. Die puritanische Arbeitsmoral: arbeiten, arbeiten, arbeiten. Soll ja Testesteron abbauen. Die können sich alle ihre Hörner da mal abwetzen lassen in der Firma. Daheim ist er dann der Pantoffelheld. Alles Testesteron gehört der Firma, daheim gibts nix mehr davon, ausser Minotaurusenergie, die keine Frau brauchen kann, die in erster Linie ein Mensch und kein Tier ist und ja davon gibt es sogar mehrere.

Eh klar, daher auch der Ehering. Ganz wichtig: "Du gehörst mir, ich gehöre dir?? alles klar??? Ich pass auf dich auf, dass du keinen Blödsinn denkst und aussprichst und du plapperst immer das nach was ich dir vorplappere ok???" (alles natürlich hinter blumigeren Worten, um einer Frau die dumm genug ist da mit zu machen, das Leben als Selbstaufgabe auch noch schmackhaft zu machen. Gut ich übertreibe hier, sicher ich kenne ja nicht alle Ehen auf dieser Welt vielleicht bin ich da auf einem Auge blind, dass ich da immer nur das Selbe, oder zumindest diese Tendenzen sehe und sehen kann.)

 

Besitzdenken.... pures Besitzdenken... na und man setzt sich wo drauf und dann gehört es einem. Das Spiel: "Wechsle die Stühle" oder so: die Musik rennt, wenn sie aus ist muss jeder einen Stuhlplatz (= Frau) ergattert haben und drauf sitzen, sonst fliegt er raus.

Na wer hätte es nicht gedacht, so komme ich doch tatsächlich auf die Anfangsfrage zurück!!! Also woher diese Verehrung der Scheisse???? in Europa??? woher??

Die beziehen doppelten Gehalt also die Camorra, 1. wenn sie den radioaktiven oder sonstwie giftigen Müll billigst ohne grosse Umweltschutzauflagen in Italien vergraben also entsorgen, und 2. indem sie es mit Erde vermischen und es als Kompost teuerst mit EU Geldern finanzieren lassen können und die kampanischen, neapolitanischen Bauern den mit Erde vermischten Giftmüll auf ihre Äcker schaufeln lassen und dann schon der Bauer selber sofort krank wird (sein Gemüse, Getreide so oder so, muss er dann nach genauen Untersuchungen der Konsumentenschützer, die urplötzlich aus dem Irgendwo auftauchen können (eh logisch der gehört ja nicht zur Mafia, da kann man auch streng vorgehen und so) also alles sofort "entsorgen" lassen (plötzlich) "müssen" sehr witzig oder, aber wie?

Na so schliesst sich der Kreislauf: da kommen dann die jungen Stakeholder von der Uni und klopfen bei ihm an die Tür und bieten ihm ein Geschäft an, wie er denn billigst seine giftmüllverseuchten Tomaten, Getreide, Gurken etc. "entsorgen" lassen kann.... Da gibts ja noch die super günstigen Abfallbeseitigungsmöglichkeiten der Camorra, die holen das ganze Zeugs dann ab und die haben eh schon überall, wo sie nur einen Quadratmeter Land billigst einem verzweifeltem Bauern abgekauft haben, ein grosses Loch gegraben, wo dann das radioaktivverstrahlte oder Chrom-, Nikel-, Kadmium-, Quecksilber- usw. verseuchte Gemüse, Getreide und Obst reingeschüttet werden kann also verschwinden kann, ohne dass da auch nur irgendeine Umweltschutzbehörde Wind davon bekommt und das Ganze also billigst von A nach B transportiert werden kann. Also von dem Giftmüllplatz A (wo der verseuchte als Kompost gecoverte Müll herkommt) kann ja auch wieder zu A werden also zu dem Endplatz, wo dann das verseuchte Giftmüllgemüse, Getreide und Obst aufgeschüttet werden kann. 

Und dann das ganze Spiel noch mal von vorne....

Dieses Spiel kann anscheinend endlos weiter gespielt werden.

Die Camorra lebt, manche werden verhaftet, neue steigen auf, das Ganze kann von vorne beginnen, also das Geschäft mit dem Gift- und radioaktiv verseuchtem Müll aus Europa...

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.