Na wer sind denn die Siebnerpriester?

Das habe ich mich heute gefragt. Dass es sie gibt davon bin ich überzeugt man muss ihre Spielregeln kennen, dann lassen die einen zu? Ich habe mich gefragt ob die wirklich so böse sind. Also ob man sich mit denen nicht einig werden kann wenn man ihre Spielregeln kennt und akzeptiert. Also einerseits habe ich das immer äusserst beruhigend gefunden, dass es sie gibt, denn die kontrollieren ja alles, jedes politische Geschehen wird von denen diskutiert und dann so und so reguliert also wenn die alles kontrollieren kann man ja auch sie kontrollieren?

Auf der anderen Seite liest man Alf Jasinskis Bücher wie die Offenbarung und erfährt, dass die alles wollen bloss keine Öffentlichkeit. Also blöde Frage gab es da einen Anruf an die Frau Alice Weidel oder gab es den nicht?

Na zu blöd oder? Na sicher gab es da einen Anruf von wegen: "Der Herr Thorsten Schulte wird uns unangenehm bitte schauen Sie, dass er sich verausgabt, dann schieben sie ihm irgendwas in die Schuhe um ihn zu provozieren, damit er dann vor der Presse als Looser dasteht, einer der durch den Wind ist, so wie wir es in den Medien behaupten werden und keiner mehr nachfragt, warum er denn so wütend ist und vorallem ihm keiner mehr die Wahrheit abnimmt."

Nämlich die Wahrheit, dass er bewusst überfordert wurde, um dann vor die Tür gesetzt zu werden mit allem drum und dran also mit etlichen Verleumdungen und Rufmordgeschichten, die dann bewusst von der Siebnerpriesterschaft- Zeitungshelferlingen in den Medien erfunden und erdichtet wurden, um ihn zu demütigen und ihn extra ohnmächtig zusehen zu lassen, wie sein Ruf ruiniert wird warum eigentlich? Weil er irgendwelche Spielregeln der Geldgeber nicht kannte? eh klar na sicher.

Also waren es nur die Geldgeber der Partei der AFD, die diesen Anruf an die Frau Alice Weidel tätigten? Oder was waren die wahren Ursachen, dass er entlassen wurde? Nachdem was ich weiss, war er überaus korrekt und vorallem voll Idealismus und Aufklärungswillen, daher kann es eher unwahrscheinlich sein, dass es an dem lag, dass er zu korrekt war. Es können also entweder nur die Geldgeber gewesen sein, die ihn aus bestimmten Gründen sofort loswerden wollten, da er irgendwas hätte aufdecken können, was für sie unangenehm hätte werden können bzw. war er eine zu leuchtende Gestalt mit zuviel Authentizität und Glaubwürdigkeit, die egal was aufdecken hätte können und der dann zuviel Aufmerksamkeit durch die Medien bekommen hätte und vorallem durch das Publikum und daher war er gefährlich für sie?

Schlussfolgernd die Geldgeber, die sicher auch was mit der Siebnerpriesterschaft gemein hat wenn sie nicht sogar eine Familie sind, wollen keine Charakterpersönlichkeiten in der Politik. Sie wollen Leute, die man leicht lenken kann, die Familie haben und oft dadurch leicht erpressbar werden durch das Finanzielle das in allen Familien oft dringend notwendig ist. Also gerade unabhängige Denker und Alphatiere werden für die zum Problem und müssen geopfert werden damit das Spiel der Siebnerpriesterschaft nicht auffliegt. 

Angeblich nach Alf Jasinski sollen die in so einem Kollektivwahn drinnen sein, wo das Individuelle Sein völlig unwichtig ist. Also statt echter Gemeinschaft sollen die im Kollektiv denken, so wie die Ameisen? Wenn man einer Ameise weh tut weiss das der ganze Stock und alle reagieren auf diesen Angriff, da die eine Ameise Signale aussendet die alle sofort empfangen können.

Ich bin noch gespalten entweder lassen die Siebnerpriester wenn man ihre Spielregeln akzeptiert mit sich reden oder nicht?

Aber dass da eine Verleumdung über den Thorsten Schulte nach der nächsten durch die Medien produziert wurde naja also die können schon ordentlich hinhauen und bestrafen, wenn sie sich bedroht fühlen. Und dass da die Parteimitglieder das alles nicht wissen ist sehr unwahrscheinlich. Die wissen ganz genau dass der unschuldig ist und da leider ihren Geldgebern unangenehm wurde und daher sein Ruf etc. leider zerstört werden musste. Also haben die Parteifreunde (wie angeblich die Alice Schulte), von ihm überhaupt kein Gewissen oder sowas? Ist denen das alles einfach wurscht? Oder können die einfach nicht anders, weil sie halt auch abhängig sind und die Klappe halten "müssen"?

Auf der anderen Seite muss man bedenken, dass die in den Medien und egal wo, immer noch das Nazi System benutzen, nämlich dass jeder nur einen sehr begrenzten Aufgabenbereich erhält, wo er Null Informationen bekommt, über was die anderen Mitarbeiter recherchieren usw. sodass keiner das Gesamtbild erahnen kann, wo er da eben mitgeholfen hat wen zu vernichten.

Das Nazisystem war ja so, dass die Bombenbauer, also die einzelnen Wissenschaftler jeder getrennte Aufgaben erhielt und eben keiner eine Ahnung hatte was eigentlich das Ziel des ganzen Projekts ist und es nur ganz wenige Eingeweihte gab, die die Bombe dann zusammenbauen konnten, die natürlich komplett unter Kontrolle gebracht wurden oder waren durch Gehirnwäsche etc. (notfalls durch Erpressung) und dadurch die Klappe nicht aufmachten. Also das mit der Gehirnwäsche funktioniert ja in den Medien anscheinend immer noch, dass die so ihre Mitarbeiter immer unter Kontrolle haben wird also sicher auch in der Politik als Kontrollorgan vorkommen, egal wie die Partei heisst?

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.