Das Thomas Evangelium

Diese Schriften präsentieren ein anderes Christentum eine andere Frömmigkeit als bei den Kirchenvätern, die Texte sind in grossen Teilen die Schriften der Gnosis. Es sind Texte des Wissens sie betonen das Wissen im Gegensatz zum Glauben. Das neue Testament hat vier Evangelien hier wären es dutzende mehr  es stellt das Innerste des Christlichen Glaubens in frage und scheint die Göttlichkeit Jesu zu bezweifeln. Jesu selbst soll gesagt haben: "das Königtum ist in euch wenn ihr euch erkennen werdet, dann werdet ihr erkannt und ihr werdet wissen, dass ihr die Söhne des lebendigen Vaters seid". Jesus wird im Thomas Evangelium als ein Lehrer der Weisheit dargestellt, Jesus vollbringt keine körperlichen Wunder und er sagt nicht das Ende der Welt voraus im Gegenteil er ist gegen diesen Ansatz und er stirbt auch nicht stellvertredend für die Sünden anderer, sein Tod wird nirgends erwähnt und es gibt auch keine Auferstehung am dritten Tag. In Thomas Evangelium steht nicht das Jesus der einzige Sohn Gottes wäre, seit der Veröffentlichung konnten diese Dokumente nicht mehr ignoriert werden, aber wie beeinflussten sie die christliche Lehre? Er (Ken, der Autor) besucht die Mönche in St. Antonius, die mitten in der Wüste leben.

Dort erfährt er dass die gnostischen Schriften als heretisch (ketzerisch) stigmatisiert wurden. Der Autor des Films will die gnostischen Schriften besser verstehen. Was bitte gibt es daran zu verstehen? der Mönch meint dass das Thomasevangelium falsch wäre, weil da behauptet wird, dass Jesus nicht gekreuzigt wurde er meint die gnostischen Bewegungen wurden alle aus der Kirche verbannt, weil sie nicht christlich sind. Sie glauben einfach an ein vollkommen anderes Evangelium er der Mönch meint die gnostischen Evangelien wären ketzerisch.

Titel: "22 Was nicht in der Bibel steht"

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.