warum finde ich es nicht so lustig, wenn die Frauen nun alle Kopftuch tragen sollen?

In dem Video (eine Diskussion mit Anne Will) mit dem sicher diskriminierendem Titel (dessen Inhalt ich nicht vertreten kann):

Muslime vergewaltigen Kinder und Frauen Sie können ja nicht anders

sprach da eine sehr kluge Frau mal ein paar klare Worte zum "Kopftuch Gebot": Güner Balki (die zwei Bücher geschrieben hat: "Arabboy" und "Arabqueen") ist super die sagt da mal Klartext: Die Verschleierung der Frau geschieht nur, weil sie auf ihre weibliche Rolle reduziert wird. Dass es darum geht ein Mensch zu werden und auch die weiblichen Reize kultiviert in modischer Kleidung gezeigt werden können ist eine Freiheit für die in der westlichen Welt gekämpft werden musste. Auch hier gab es das Kopftuchgebot weiss nicht mehr ob das erst in der Ehe oder vorher angesagt war, soviel ich weiss sicher in ländlichen Bereichen wurde das Kopftuchgebot sehr ernst genommen. Und nun kommen da die Moslems daher, die sicher aus dörflichen Gegenden kommen müssen, weil sie das Kopftuchgebot sehr ernst nehmen. D.h. all die weiblichen Reize zu verbergen nur damit der Ehemann keine Angst haben muss, dass andere Männer sie mit begehrlichen Blicken anstarren, ist ein Rückfall in mittelalterliche Gesellschaften.

Was damit gesagt wird: "Sie die Frau gehört nur mir" und das ist ein Besitzanspruch den keine westliche Frau zulassen will. Keine Frau braucht so einen besitzergreifenden Mann. Die Frau ist in erster Linie ein Mensch und will als Mensch wahrgenommen werden. Genau das passiert aber nicht weil sie sich auf ihre Rolle als Frau ihrem Mann gegenüber definiert und ihm allein die Rechte einräumt ihre weiblichen Reize zu geniessen. Besitzergreifende Männer das wurde in den westlichen Ländern immer durch den Feminismus kritisiert und nun fallen die ganzen salonfähigen feministischen Errungenschaften einfach mal zurück in patriarchale Verhältnisse so als ob wir nun wieder ganz von vorn anfangen müssen. Denn wenn die Frau in erster Linie als "der Besitz des Mannes" definiert wird, werden alle durch den Feminismus erkämpften Rechte einfach so mir nix dir nix mal über Bord geworfen. Und das Schlimme ist, dass wenn sie ihre Frauen nun dazu bringen sich zu verschleiern, na dann fängt das an, dass die muslimischen Männer dann Frauen die kein Kopftuch oder Schleier tragen wollen als Schlampe bezeichnen und es zu Übergriffen kommen kann. Ich meine eh klar; da sie ja eine Schlampe ist ist es nicht weit her bis dieses Denken dann auch umgesetzt wird indem andere Frauen unter Druck gesetzt werden durch solche Männer. Eh klar, denn eine Frau die nicht irgendeinem Mann gehört wird dann als Freiwild gesehen, die muss sich dann nicht wundern, wenn sie von diesen muslimischen Männern im Schwimmbad und wenn sie im Sommer nur leicht bekleidet ist begrapscht wird, wie in dem Video:

Muslime bedrohen und bespucken Badegäste - Xanten

dokumentiert wurde. Nein das habe ich mir nicht selber ausgedacht dazu gibt es mehrere Berichte über sechs oder eine Gruppe von muslimischen jungen Männer die da im Freibad gezielt auf Frauenjagd gehen, weil sie es so lustig finden diese Frauen zu begrapschen oder zu beleidigen?? Irgendwie habe ich den Spassfaktor dabei nicht erkennen können.

Nie mehr schweigen - Afghanistans mutige Frauen

Doch: Allein warum Frauen es wieder toll finden "der Besitz des Mannes" zu sein?? Er ist ihr Besitzer, kann also alles mit ihr machen? Wenn Frauen wieder auf ihre Rolle als Frau reduziert werden gibts da irgendwen, der das mal bitte so deutlich aussprechen kann, dass es alle kapieren? Nein eine Frau als Besitz, damit die ihn von vorn bis hinten bedient und ihm Kinder schenkt, warum fällt es da manchen Frauen nicht mal auf, dass da was verloren ging?? z.B. die Emanzipation der Frau als eigenes Wesen, wo sie die Liebe respektiert aber doch nicht käuflich ist. Ja sie wurde verschachert. In Indien und Afghanistan zahlt man hohe Brautpreise: mal 1000 Dollar / Frau oder eben 10 Schafe oder mehr. Warum können das diese Kopftuchfrauen nicht erkennen, dass ihre Rechte beschnitten wurden? Wie konnte das passieren, das ist meine Frage? Irgendwas im Feminsmus müssen die falsch verstanden haben ja es geht im Feminismus darum ein selbstbestimmtes Leben zu führen,..aber ja es ist viel bequemer mal all die feministischen Errungenschaften auf zu geben, weil es viel schwieriger ist ein "selbstbestimmtes Leben als Frau" zu leben als sich da so einem muslimischen Mann zu unterwerfen und ihm da fleissig ein Kind nach dem nächsten zu schenken, damit er vor seinen Kumpels damit in der Moschee prahlen kann.. lustig?? ist das lustig? oder soll das lustig sein? oder was soll das Ganze?

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.