Wie bitte neue Jugendhäuser für verwarloste Kinder?

Gestern quatschte mich so ein Diakoniefoundraiser in Meidling bei der U6 oben beim Mc Donald an. Ich sagte ihm gleich, dass ich da drüber schreiben werde wobei er mir sagte, dass ich das Gespräch nicht aufnehmen darf, eh klar. Dann suchte er sich einen jungen Foundraiser der da bei mir üben sollte, weil ich so nett wäre. Das habe ich sofort verneint mit: "ich bin nicht nett", doch das wollte der nicht hören. Jedenfalls habe ich versucht zu verstehen, um was es da geht. Also ich habe dem gesagt, dass es ja schon Jugendheime gäbe und nun will die Diakonie Spenden sammeln um Jugendhäuser zu finanzieren?  So mit psychologischer Betreuung und so, also Jugend WGs? So als Zwischenstück zwischen Heim und zu hause? Ich fragte den nur, ob da die Eltern auch mitmachen dürfen bei dem Projekt und der sagte: "Na die Eltern haben die Kinder ja sexuell missbraucht und geschlagen, natürlich ist die WG nicht für die Problme und Fehler der Eltern zuständig, das sind doch die Täter vor denen man die Jugendlichen und Kinder beschützen muss"??. Der junge Typ konnte es kaum fassen, dass ich mir da Sorgen um die Eltern machen würde.

Ich meine??

Der krasse Fall, dass die Kinder sexuell misshandelt werden ist meiner Meinung nach eher selten. Es geht da eher um Verwarlosungsprobleme. Dass die Eltern ihre Sorgepflicht vernachlässigt haben indem sie das Kind alleine zu hause einsperrten, während sie arbeiten oder Shoppen gingen. Das wird das grösste Problem sein, die engen häuslichen Begebenheiten sind nun mal für Kinder und Eltern der falsche Weg. Wenn es mehr Co - Housing Projekte gibt, wo verschiedene Generationen in eigenen Wohneinheiten mit Gemeinschaftsraum zusammenwohnen, können die Kinder auch von den älteren Menschen tags über betreut werden, weil die Älteren mehr Zeit haben.

Aber da in ein Haus zu investieren, wo die Eltern unerwünscht sind und sie als Täter gebrandmarkt werden? Und wahrscheinlich auch noch Hausverbot kriegen? Warum soll das besser sein als die Jugendheime, und Jugend WGs für verwarloste Kinder und Jugendlichen, die es eh schon gibt?

Also ich habe das dem jungen Typen erklärt, dass es solche betreuten Heimplätze für verwarloste Kinder und Jugendlichen schon gibt und ob er mir erklären kann, warum die Diakonie sich dieses Thema auf die Fahnen geschrieben haben? (Wobei es für mich feststeht, solange die Eltern da nicht mit ein bezogen werden machen die so oder so den selben Blödsinn wie in den bereits bestehenden Jugendheimen).

Und an alle Frau Herberts der Welt: du musst unbedingt was gegen deine Aggressionen tun, denn mir so hate Botschaften zu schicken ist auch keine Lösung. Ja Sie Frau Herbert haben natürlich recht, ich habe die Geschichten über die Jugendämter und Jugendheimen in Deutschland im Kopf und dort werden die Kinder vorallem den Vätern weggenommen, obwohl die Kinder lieber bei ihm blieben wollen aus meiner Ansicht nach schwer nachvollziehbaren Gründen. (wie in dem Fall Dave Möbius über den ich geschrieben habe. Also wenn du dich schon so für Jugendheime interessierst wie es dort zugehet, dann höre dir mal das Interview von der Andrea Christidis an. Es heisst: "Kinderraub durch das Jugendamt Maikäfer flieg", die über diese Situation in den Jugenheimen zumindest in Deutschland recherchiert hat. Ich bin nur für eine konstruktive Einbeziehung der oft überforderten Eltern, die aber dennoch ihre Kinder lieben. Und sicher hast du Frau Herbert recht, wenn das Kind seine Eltern nicht sehen will, dass das natürlich ernst genommen werden muss. Aber genau das passiert leider nicht. Und sicher hast du vielleicht recht, dass es an guten Jugendheim WGs mangelt.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.