Donald Duck und Goofy

Eine heile Welt? Ich müsste mal ein Comicheft analysieren, weil es mich schön langsam interessiert, ob das stimmt, dass Hollywood und Disneyworld nur aus Pädophilen bestehe. Bis jetzt kann ich es mir zwar noch nicht vorstellen, aber ich werde mich da ins Getümmel schmeissen und die Heftchen analysieren. Immerhin sollen diese Heftchen identiätsstiftend sein und alle Kinder lesen die Heftchen. Also lassen wir die Kinder Dinge lesen, wo wir selber nicht kapieren, was die Faszination dieser Heftchen ausmacht? Oder die Simpsons. Wer kann die bitte mal analysieren. Ich hasse die Simpson Comicfilme. Aber die ganze ungebildete dread Lock Alternativenszene in Wien schauen die Simpsons an, als Ersatz für eine echte Studie, Analyse des Weltgeschehens, die auch sie verstehen. Warum und wegen was schaut jemand die Simpsons an?

Oder Batman, oder Superman?

Wo sind bitte die ganzen gescheiten Analysen über diese Comicheftchen geblieben? Dass ich da nicht die Erste bin, die da mal auf die Idee kommt ein wenig tiefer zu graben, um die Botschaften in den Comics verstehen zu können, davon kann man ausgehen. Meine Befürchtungen gehen dahinaus, dass zwar in einem kritischen Seminar darüber debattiert wird und viele Botschaften sichtbar gemacht wurden, doch leider wurden die ganzen Ergebnisse der Studien zu guter letzt mit Bourdieus Theorien interpretiert und dadurch für jeden normalen Menschen unbrauchbar gemacht. (oder mit den Foucault, Derrida, Saussure Theorien, oder Luhmann, oder Heidegger, oder Habermas egal, die ganze Hirnwichsabteilung wird da herbei zitiert warum? um dem ganzen einen "wissenschaftlichen Touch" (Anstrich) zu verpassen oder zu verleihen. Ist ja eh klar. Denn die zitierten Leute (Theoretiker) wissen natürlich was wissenschaftlich ist und was nicht... nein wissen sie nicht. Und eh klar, wenn da eine Professorin egal welche Botschaften aus den Comicheftchen herausdestiliert hat und die jeder kapieren könnte, dann ist das doch nicht "wissenschaftlich".)

 

Da sickert also keine Weisheit mal durch, die das Volk dringend benötigen würde. Denn auch die Eltern, die gerade keine Zeit haben eine Donald Duck Interpretation vorzunehmen, würden sicher dennoch gerne wissen, warum ihre Kinder die so gerne lesen und welche versteckten Botschaften da ins Unterbewusste der Kinder transportiert werden.

Denn auf der Uni scheint es mittlerweile mal "Usus" zu sein, nur alles was kompliziert und irreal daher kommt ist gleich "wisschaftlich". Also müssen diese Professorinnen immer die gefundenen Erkenntnisse in ein enges Deutungskonzept eines Bourdieus etc. pressen, damit alle auf der Uni der Professorin glauben schenken, dass das auch anerkannte "Wissenschaft" wäre, was sie da macht... na eh klar...

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.