Prof. Rainer Mausfeld: es geht ihnen darum, dass wir zu keinen Überzeugungen mehr kommen?

Er erklärt in seinem Vortrag (das schweigen der Lämmer) dass sie da so Worte kreiiren, die wie ein Gedankenvirus in sich tragen, wenn man diese Begriffe annimmt wirken die Viren, so wie bei den e-mails die man öffnet und da ein Virenprogramm auf den Computer einwirkt und alle Daten zerstört. In dem Moment wo wir einen Wortvirus verwenden sind wir verloren. Dann spricht er über Denunziationsbegriffe, die noch eine ganz andere Wirkung, Funktion haben: Man erklärt bestimmte Themen zu einem gedanklichen Sperrgebiet also dass man bestimmte Themen mit anrüchigen Themen verklammert. (Diesen Prozess dass man zwei verschiedene Themen assoziativ miteinander in Zusammenhang bringt nennt sich Almangamisierungsprozess bei einem Philosophen Carnap)  wird das thematisert bei dem Herrn Mausfeld diese Begriffe wirken dann wie eine Giftinfusion und man sagt mit diesem Thema kann man sich nicht mehr beschäftigen und wer das tut kann das nur um den Preis medialer Ächtung machen. Das ist ein genialer Trick der Eliten dass die Themen, die sie als gefährlich ansehen durch eine Verklammerungstechnik zu immunisieren. Zu einem gedanklichen Sperrgebiet zu machen (ich nenne das Denkblokaden die bauen überall diese Denkblokaden ein die auch als doublebind Botschaften nach Bateson immunisiert werden) antiamerikanismus und populismus Antiamerikanismus das Wort bedeutete ein Hass auf die amerikanische Kultur und Bevölkerung da war ein kultureller Rassismus der in Europa anfang letzten Jahrhunderts unter dem Bildungsbürgertum weit verbreitet war. Prominentes Beispiel ist Heidegger. Doch nun wird der Begriff als reiner Kampfbegriff verwendet um Kritik an dem hegemonialen Machtzentren zu blockieren. Also es darf keine Kritik am amerikanischen Exzeptionalimus aufkommen d.h. die USA sind von einer einzigartigen Einzigartigkeit, dass die USA unterzeichnete internationale Vereinbarung nur dann einhalten wird wenn sie es nützlich für sie ist und die USA können auch nicht nach den moralischen Werten beurteilt werden, nach denen sie andere beurteilen. Nach dem Exzeptionalimus können die USA keine Kriegsverbrechen begehen. Und sie können auch keine Zivilisten ermorden. D.h. der Exzeptionalismus befreit sie vor jeder gleichrangingen moralischer Beziehung. Der Exzeptionalismus ist eine moralische und intellektuelle Pathologie. Die USA ist das wesenhaft Gute und daher können sie nicht von wesenhaft Schlechten beurteilt werden, also vom Rest der Welt. Das ist in den USA eine ganz lebendige Diskussion. Obama, Hillary Clinton und Chainy haben sich öffentlich zum Exzeptionalismus bekannt der letztere hat sogar ein Buch darüber geschrieben und bei uns in Europa wird das Problem nicht einmal diskutiert. Populismus heisst eigentlich dass man in der Sprache des Volkes spricht, dass man unangemessen simplifiziert und auf Affekte zielt. Danach sind alle deutschen Volksparteien extrem populistische Parteien. Und es gibt aus dem populismus heraus eine Kritik an den Eliten und das wollen die nicht. Also braucht man wieder eine Verklammerung um das Gebiet zum Sperrgebiet zu erklären und da kommt natürlich der Rechtspopulismus sehr gelegen

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.