Interview mit dem international bekannten Schriftsteller aus Simbabwe Christopher Mlalazi

Es heisst über ihn: "Christopher Mlalazi ist 1970 in Bulawayo (Simbabwe) geboren. Er erhielt zahlreiche renommierte Preise für seine Kurzgeschichten und Theaterstücke sowie mehrere Schriftstellerstipendien (2010: Villa-Aurora-Feuchtwanger-Stipendiat in Los Angeles, 2011: Stipendiat am Nordischen Afrika Institut in Uppsala, 2012/13: Teilnehmer am Iowa International Writing Program). Derzeit lebt Mlalazi als Hannah-Arendt-Stipendiat in Hannover und arbeitet u. a. an seinem dritten Roman „They are Coming“."

Gespräch mit der ehemaligen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und Peter Huemer am 30. November 2011 über ihr Buch: Wer das Ziel nicht kennt, wird den Weg nicht finden Teil 4

30. Nov. 2011 — „WER DAS ZIEL NICHT KENNT, WIRD DEN WEG NICHT FINDEN“ Neue Antworten auf alte Fragen Barbara PRAMMER aufgezeichnet am 29.11.2011 im Republikanischen Club. Peter HUEMER im Gespräch mit Barbara PRAMMER (Nationalratspräsidentin) aus Anlass der Präsentation ihres im Styria-Verlag erschienen Buches. Begrüßung: Doron RABINOVICI (RC)

Gespräch mit der ehemaligen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und Peter Huemer am 30. November 2011 über ihr Buch: Wer das Ziel nicht kennt, wird den Weg nicht finden Teil 2

30. Nov. 2011 — „WER DAS ZIEL NICHT KENNT, WIRD DEN WEG NICHT FINDEN“ Neue Antworten auf alte Fragen Barbara PRAMMER aufgezeichnet am 29.11.2011 im Republikanischen Club. Peter HUEMER im Gespräch mit Barbara PRAMMER (Nationalratspräsidentin) aus Anlass der Präsentation ihres im Styria-Verlag erschienen Buches.

Gespräch mit der ehemaligen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und Peter Huemer am 30. November 2011 über ihr Buch: Wer das Ziel nicht kennt, wird den Weg nicht finden Teil 3

30. Nov. 2011 — „WER DAS ZIEL NICHT KENNT, WIRD DEN WEG NICHT FINDEN“ Neue Antworten auf alte Fragen Barbara PRAMMER aufgezeichnet am 29.11.2011 im Republikanischen Club. Peter HUEMER im Gespräch mit Barbara PRAMMER (Nationalratspräsidentin) aus Anlass der Präsentation ihres im Styria-Verlag erschienen Buches.

Gespräch mit Anton Higatsberger und Elisabeth Doderer über das EU Projekt Integro

Integration auf den Grund - INTEGRO Gesamtziel des Projektes Das Projekt zielt auf die Förderung, auf interaktive Weise, lokale, nationale und grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten, einschließlich der Migrantengemeinschaften, die Aufnahmegemeinschaften und lokalen, regionalen oder nationalen Behörden, NGOs und Medien bei der Unterstützung der effizienten und nachhaltigen Integration von Migranten aus Drittländern , auf der Grundlage der Achtung der Menschenrechte und kulturelle Vielfalt, Gleichberechtigung und Nichtdiskriminierung und Teilhabe von Migranten und Aufn

Gespräch mit der ehemaligen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und Peter Huemer am 30. November 2011 über ihr Buch: Wer das Ziel nicht kennt, wird den Weg nicht finden Teil1

30. Nov. 2011 — „WER DAS ZIEL NICHT KENNT, WIRD DEN WEG NICHT FINDEN“ Neue Antworten auf alte Fragen Barbara PRAMMER aufgezeichnet am 29.11.2011 im Republikanischen Club. Peter HUEMER im Gespräch mit Barbara PRAMMER (Nationalratspräsidentin) aus Anlass der Präsentation ihres im Styria-Verlag erschienen Buches. Begrüßung: Doron RABINOVICI (RC)

In Braunau steht ein Haus zuviel Teil 3

Im letzten Beitrag sagt Georg Markus folgendes: Er meint das eigentliche Problem wäre die Familie, denen das Haus gehört. Es darf nichts umgebaut werden und es wird da alles unterbunden für solche Projekte, die da Herr Dr. Maislinger propagiert. Er glaubt das sei das wirkliche Problem. Juristen werden ihm wahrscheinlich wiedersprechen, aber wenn die Republik eine Autobahn oder Autostrasse bauen will und jemand hat dort einen Bauernhof, dann wird er von der Republik dazu gezwungen mehr oder weniger ihn zu verkaufen.

Seiten

Subscribe to Elisabeth Doderer RSS