die Gesellschaft will uns Ärger machen? Judith Butler

Also hat die Judith Butler die wichtige These von der Kate Millett gelesen? Es heisst in dem Vorwort von Alice Schwarzer (über Kate Millets Buch: "Das verkaufte Geschlecht")

"Wenn uns (von den Männern?) ein so selbstzerstörerisches Verhalten aufgezwungen worden ist, dann, weil unsere Gesellschaft es darauf angelegt hat, etwas in ihren Frauen zu zerstören: ihr Ich, ihre Selbstachtung, ihre Hoffnung, ihren Optimismus, ihre Phantasie, ihr Selbstvertrauen, ihren Willen. 'Masochismus' ist in einer solchen Gruppe nur der Anpassungsreflex jeder unterdrückten Gruppe, die überleben will."

Kate Millett soll gestorben sein?

Kate Millet soll gestorben sein. Ich habe in meiner Studienzeit so viel ich weiss vier Bücher von ihr gelesen: "Sexus und Herrschaft", dann "Sita" "Going to Iran" und

Alice Miller Autorin von: "Das Drama des begabten Kindes"

Das Drama des begabten Kindes? Kinder welche die Wünsche der Eltern erfühlen und sie umsetzen wollen, damit sie geliebt werden. Wo ist da das Problem? Das Problem ist, dass das Kind in seiner Ich Entwicklung verhindert wird. Es versucht auch später als Erwachsener immer alle Wünsche der Autoritäten aber auch gegenüber seinen Freunden, oder Frau zu erfüllen. Das Kind lernt nie, dass es selber mal Wünsche haben darf. Und wenn seine Eltern Sadisten waren, wird es ebenfalls den Sadismus eins zu eins übernehmen und der ganzen Welt gegenüber grausam und sadistisch sein.

Also sollen wir nun alle die Klappe halten?

Also ich finde die Aufklärungsbemühungen des Einzelnen sehr wichtig. Es ist immer leicht die Klappe zu halten und bei jedem kritischen Thema den Kopf ein zu ziehen. Denn man fühlt sich für nix verantwortlich. Man überlässt es dann den Schwächsten die mit dem Rücken zur Wand stehen, dass sie sich bitte selber helfen sollen. Diese Feigheit zu nix mehr Stellung zu beziehen finde ich opportunistisch und verantwortungslos. Denn solange man nicht selber in so einer Situation ist geht einen der Konflikt nix an? Wenn man immer auf der richtigen Seite steht passiert einem auch nix.

Dave Möbius berichtet über Gewalt im Kinderheim, die er erfahren musste

Also ich habs kapiert, Dave und Pias Mutter war mit den beiden überfordert und die Mutter hat sie geschlagen und öfters mal eingesperrt. Ihr Vater ist da drauf gekommen und hat sich von ihr getrennt. Dann hat er für das Sorgerecht gekämpft, doch da war schon das Jugendamt involviert und die haben Dave und Pia mit Polizeiaufgebot ins Heim gebracht, obwohl sie bei ihrem Vater bleiben wollten. Dann ist Pia in eine Pflegefamilie gebracht worden, wo sie ständig überwacht wird aus Angst, dass sie abhauen würde.

Das Unbehagen der Geschlechter Teil 2

Also noch mal wo bleibt bei so einem Mörderehepaar bloss das Unbehagen? Wenn ich jetzt gemein wäre, dann denke ich, dass sie instinktiv wissen, dass sie in der Hölle leben und gleichzeitig nach aussen die Fassade aufrecht erhalten müssen, denn Auswege finden sie keine. Da kann man nur sagen: die beiden von einander trennen. Sie eine Ausbildung machen lassen wo sie sich in der Gesellschaft bewähren kann und sie ihr eigenes Einkommen hat um aus so einer Hassbeziehung (Sado Maso Liebe) aussteigen zu können.

Judith Butler: Das Unbehagen der Geschlechter

Von welchem Unbehagen spricht sie hier? Also was mir einfällt. Die Unterdrückung der Frau. Sie darf keine gute Ausbildung kriegen und ist dem Mann nicht ebenbürtig. Bei ihr ist es wichtig, dass sie hübsch aussieht, dem Mann gegenüber unterwürfig ist, im Haushalt fleissig und in der Nacht die Nutte spielen kann. Dann muss sie für ihn natürlich Kinder kriegen. Diese Unterwerfung der Frau unter einen patriarchalen Mann hat verheerende Folgen. Es ist die Geschichte von einer Frau, die dem Mann gegenüber nie gleichgestellt ist, da sie von ihm abhängig ist und sich alles nach ihm richtet.

Seiten

Subscribe to Elisabeth Doderer RSS